Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 

Literatur

 


Brünner Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser - (19 Bände)
Irrgang, Brünn, 1870-1894, - M. v. Weitenhiller, A. v. Dachenhausen



Verzeichnis der enthaltenen Namen:

Abel (1627)
Abelic von Melada
Abercron
Adam
Adamek
Adelebsen
Adelstein
Adler von Hohenaar
Adlersberg zu Adlerhöh
Adlersfeld
Aggermann von Bellenberg
Ahlefeldt
Ahsbahs von der Lanze
Aigner (1852)
Aigner von Aigenhofen
Aigner von Aigenhofen (1873)
Aigner von Auenhof
Aken von Quesar
Alber von Glanstätten
Alberti (1807)
Albinski von Alvinz
Albori
Albrich von Albrichsfeld
Aldulianu
Alers
Alimonda von Mannentreu
Alker (1867)
Alker von Ollenburg
Allesina gen. Schweitzer
Allram
Allweyer
Almstein
Alten (1813)
Altenbockum
Alter von Waltrecht
Alth
Alvensleben
Alvensleben (1840)
Amberg
Ambros (1878)
Amerling
Amman (1782)
Amman von Borowsky
Ammon (1756)
Ammon (1824)
Amon von Treuenfest
Ampach von Grienfelden
Anacker
Anderten
André gen. von Axleben-Magnus
Andrioli
Andris von Heldenhort
Anelli-Monti von Vallechiara
Angeli (1569)
Angeli (1908)
Angeli von Forstemann
Angerholzer von Almburg
Angerholzer von Tannenforst
Anker (1866)
Ankert von Wernstaedten
Anreiter von Ziernfeld
Anselm
Antal von Gyöngyvár
Anthony von Siegenfeld
Antony von Antonyburg
Anzenberger
Appel (1860)
Appel (1878)
Appell
Arand von Ackerfeld
Arbter (1818)
Arenstorff
Arlt
Armandola von Wehrfest
Arndt (1885)
Arneth
Arnhard
Arnim
Arsenschegg von Bierenkron
Arthaber
Arthofer
Arthold
Arz von Straußenburg
Asbóth von Léczfálva
Asbrand gen. von Porbeck
Aschbach
Aster
Attlmayr
Attlmayr von Meranegg
Auer (1832)
Auer von Herrenkirchen
Auer von Herrenkirchen (1863)
Auer von Welsbach
Auerhann von Hvezdobor
Auffenberg von Komarów
Aull
Aulock
Ausin
Austel von Buchenhain
Aweyden
Axthalb
Axthelm
Azwanger von und zu Riegelsheim
Bach von Hansberg
Bachofen von Echt
Bachstein und Frankendorf
Baeyer
Bagenski
Bagnalasta
Baich
Balan
Balcke
Baldinger
Baldinger-Seidenberg
Baligand
Balko von Preßlerhausen
Ballestrem
Bally (1696)
Balthasar (Luzern)
Bamberg (1788)
Bang
Bankowski
Banniza
Banniza von Bazan
Banniza von Hohenlinden
Bar
Bar (1824)
Baranowski von Zgoda
Baratta
Baravalle von Brackenburg
Bardeleben (Rose)
Bardenfleth
Bareis von Barnhelm
Barfus
Barfuß
Barion von Zellthal
Barner
Barry
Barry (1883)
Barsewisch
Bartels von Bartberg
Bartenwerffer
Barth von Barthenau
Barth von Wehrenalp
Bary
Battaglia de Pont'alto
Battisti von San Giorgio
Baubela
Bauer (1867)
Bauer (1870)
Bauer (1882)
Bauer und Adelsbach
Bauer von Bauernthal
Baumgarten (1675)
Baumgarth
Baur (1866)
Baur von Breitenfeld
Bause
Baußner von Baußnern
Bayer (1883)
Bayer von Bayersburg
Bayer von Ehrenberg
Bayrhammer von Sensenhorst
Bazant von Hegemark
Beck (1757)
Beck (1884)
Beck von Mannagetta und Lerchenau
Beck von Schwörburg
Becke
Becke-Klüchtzner
Becker (1886)
Beckerhinn
Beckh-Widmanstetter
Beckh-Widmanstetter (1877)
Beden
Behling
Behr-Negendanck
Belli von Pino
Bellmond
Below (3 Köpfe)
Below (Adler)
Belský
Bemberg-Flamersheim
Bene-Röjtök
Benecke von Gröditzberg
Benes von Czerchov
Benesovsky
Benigni in Müldenberg
Benischko von Dobroslaw
Benischko von Drachenegg
Benkiser von Porta Comasina
Benkner
Benoit
Beöczy
Beranek von Bernhorst
Bercken
Berenhorst
Berg (1817)
Bergauer
Berger (1717)
Berger (1819)
Bergler
Bergmann (1787)
Bergmann (1864)
Bergmann (1866)
Bergmüller von Augustenstein
Bergoffsky
Berka (1888)
Berks
Berres
Bertele von Grenadenberg
Berthold
Bertolotti von Polentz
Berüff
Besnard
Besserer-Thalfingen
Bethmann-Hollweg
Bezold
Biberstein (1806)
Bibus
Bidoli
Biedenfeld
Biegeleben
Biehler (1871)
Biehler von Biehlersee
Biehler von Gemmenstein
Biela
Bierfeldner von Feldheim
Bieschin von Bieschin
Bigga von Mongabia
Bila
Bilfinger
Bilimek von Waissolm
Binder von Hohenstreben
Binder von Monte-Perlic
Bingler von Blinegg
Biringer
Birkenhain
Bischoff von Altenstern
Bischoff von Klammstein
Bitter (1880)
Bitterl von Tessenberg
Bitterl von Tessenberg (1856)
Blaas
Blacha und Lubie
Blankenburg (1884)
Blanther
Bleiweis von Trsteniski
Blockhen
Blücher von Wahlstatt
Bludowský
Blum von Blankenegg
Blumauer von Montenave
Blumenstein
Blumenthal
Bobers
Bobretzký von Arvenau
Bochner von Strazisko
Bock (1873)
Bock und Polach
Bockenheimer von Bockenheim
Bode (1713)
Bodecker
Boeck (1815)
Boehmer (1770)
Boemcken
Boetticher (1795)
Bohatsch von Brandwall
Bohl (1886)
Bohl von Montbach
Böhlau
Bohlen
Bohlen (1745)
Bohlen und Halbach
Böhlendorff-Kölpin
Böhm (1790)
Böhm von Böhmersheim
Böhm von Kettmannstorff
Bohn
Bojanowski
Bolberitz von Bleybach
Boleslawski von der Trenck
Boleslawsky von Ritterstein
Bombiero von Kremenac
Bömches von Boor
Bomhard
Bongard von Ebersthal
Bonin
Bonstetten
Borcke-Stargordt
Bordolo von Boreo
Bordolo von Boreo (1853)
Borelli
Born-Fallois
Bornmüller von Türkenfels
Bosio (1625)
Bothmer
Bötticher (1717)
Bradský von Laboun
Braillard
Braitenberg zu Zennenberg
Brandenau auf Milhofen
Brandis (1769)
Brandt gen. Flender
Brauchitsch
Brauer
Braulick
Braumüller (1871)
Braumüller von Tannbruck
Braun (1613)
Braun (1801)
Braun (1890)
Braun von Fernwald
Brechler von Troskowitz
Brecht von der Wallwacht
Bredau
Brederlow
Breidenbach (1837)
Breisach
Bremen
Brenneis
Brenner von Brennerberg
Brentano
Brentano (1857)
Bresselau von Bessensdorf
Bretschneider von Rechttreu
Breuning (1757)
Breuning (1812)
Breyding
Britzke
Brósch von Fohraheim
Bruce (1872)
Brückner (1821)
Brudermann
Brunn (1890)
Brunner (1875)
Brunner von Brunnberg
Brunner von Wattenwyl
Bruzek
Bucher von Ulmenau
Buchta
Buchta (1882)
Buchwald
Buchwaldt
Buek
Buhl von Eltershofen
Bukowsky von Buchenkron
Büller
Bülow
Bülow (1705)
Bumbala
Buml von Schreckenegg
Bundschuh
Burchard
Burchtorff
Buresch von Greyffenbach
Burghauß
Burgstaller von Bidischini
Buri
Bürkel
Burlo von Ehrwall
Buß
Bussetti von Moltini
Butler
Buzj von Amorini
Bychelberg
Byla
Cackovic von Verhovina
Calvi
Camelli von Santalatona
Camesina von Sanvittore
Cammerloher auf Ober- und Unter-Schönreuth
Campen zu Kirchberg
Camuzi
Cancrin
Capoll
Caprivi
Carisien
Carlowitz
Carnap
Carnap-Quernheimb
Carstanjen (1877)
Carstenn-Lichterfelde
Cassian
Catharin
Caucig von Krasnidol
Cavallar von Grabensprung
Cecola von Waltier
Ceconi von Montececon
Cetto
Chabert von Ostland
Chalaupka von Sternwall
Chaulin
Chaumontet
Chavanne
Chelius
Chevallerie
Chitry von Freyselsfeld
Chlingensperg auf Berg
Chlumecký
Choltitz
Chorus
Cihlarz
Cimiotti-Steinberg
Ciriacy-Wantrup
Claricini von Dornpacher
Clarmann von Clarenau
Clavé-Bouhaben
Cleve
Cloßmann
Coester (1870)
Coler
Cölln (1774)
Conrad (1868)
Conrad von Heydendorff
Conrad von Sonnenstein
Conrady
Conring
Consbruch
Conti von Cedassamare
Coppini
Cornberg (1597)
Cornides von Krempach
Corvin-Wiersbitzki
Corvisart-Montmartin
Cossel
Costa-Rossetti von Rossanegg
Cozzi
Cramer (1864)
Cramer (1882)
Cranach
Crauß von Craußendorf
Crollanza
Csech von Sternheim
Csikos von Nagymezö
Cube
Cudic von Kamonshagora
Curl
Czák von Koronávár
Czeike von Hallburg
Czervenka von Sebesthal
Czeschka von Hohenhorst
Czettritz und Neuhaus
Czibulka
Czigler (1816)
Cziharz von Lauerer
Czirn-Terpitz
Dachenhausen
Dall'Armi
Dalmata von Zollernrode-Bahlburg
Damaschka
Dambrowski
Dangel (1798)
Dannenberg
Danneskiold-Løvendal
Dargun
Daublebsky von Sterneck
Daublebsky von Sterneck (1892)
Daum
David (1859)
Debschitz
Decastello von Rechtwehr
Decken
Decker (1839)
Dehn-Rotfelser
Deimling
Delius
Delling zu Hueb
Demelt von Karlstreu
Demuth (1875)
Derra von Moroda
Dervin von Waffenhorst
Deschler
Dessaunniers
Destouches
Detten
Dewall
Diebitsch
Dierkes (1846)
Diesbach
Dietel
Dietrich von Hermannsthal
Dietrich von Sachsenfels
Dietz von Bayer
Dillmon von Dillmont
Dittel
Dittrich (1887)
Divis-Cistecký von Serlink
Divis-Cistecký von Serlink (1895)
Dlauhowesky von Langendorf
Doerr (1873)
Dollen
Dollen-Mellin
Donheimer-Herlth
Donner (1880)
Dönniges
Dormus (1867)
Dornberg (1868)
Dornberg (1895)
Dorrien
Dötscher
Dottori degli Alberoni
Dragollovics von Drachenburg
Dragoni von Rabenhorst
Drasche von Wartinberg
Drassegg von Stokaberg
Drebber
Dreer
Dresky
Drotleff von Friedenfels
Drouot
Dülong
Dulovics
Dumas
Duncker
Dunker
Dürr (1888)
Dworzak von Triebelfeld
Dyherrn
Dyhrn
Eberhardt
Eberle
Ebertz (1675)
Ebertz (1811)
Eberz
Ebner von Rofenstein
Eckhardt von Eckhardsburg
Egen
Eggendorfer
Egger von Marienfried
Egger von Möllwald
Eggers
Ehrenberg (1858)
Ehrenstein (1875)
Ehrne von Melchthal
Eichler von Eichkron
Eickstedt
Eickstedt-Peterswaldt
Eimannsberger
Einem gen. von Rothmaler
Einem-Schindel
Eisel von Eiselsberg
Eisendecher
Eisengrein
Eissner von und zu Eisenstein
Eitelberger von Edelberg
Elbe
Ellenberger-Röthlein
Ellenrieder auf Mörlach
Ellerts
Ellison von Nidlef
Ellison von Nidlef (1917)
Elsner von Gronow
Eltester
Eltz (1856)
Elvert
Eminger (1889)
Emperger
Engel (1851)
Engel von Mainfelden
Engelbrechten (1728)
Engelcken
Engelhardt (1860)
Englisch
Enhuber (1838)
Enis von Atter und Iveagh
Entreß von Fürsteneck
Enyetter
Erben
Ernest
Ernst (1867)
Ernst (1868)
Ernst (Widder)
Eschenbacher
Esmarch
Estocq
Estorff
Ettel von Hvozdomil
Ettmayer von Adelsburg
Euler-Chelpin
Eynern
Fabeck
Faber (1779)
Faber du Faur
Fabrice (1644)
Fabrice (1731)
Fabricius von Lipcse
Fabris (1876)
Fabris auf Mayerhofen
Fabritius-Tengnagel
Fabrizii
Fachbach von Lohnbach
Falk (1879 VII)
Falk (1879 VIII)
Falke (1874)
Fallot von Gemeiner
Falser
Fangor
Fasold
Fassong
Feder (1796)
Feder (1883)
Feichtinger von Baranya-Nádasd
Feifalik
Feik von Erlenthal
Feistmantel
Felkl
Fellenberg
Felner von der Arl
Ferentheil und Gruppenberg
Ferrari (1883)
Ferrari von Kellerhof
Ferstl von Förstenau
Fetzer
Feueregger-Franul von Weißenthurn
Ficker von Feldhaus
Fiedler (1851)
Fiedler (1882)
Fierich
Figura
Filek von Wittinghausen
Filippi
Finckh
Fiolitsch von Fluggau
Fiscali
Fischer (1846)
Fischer von Röslerstamm
Fischer von See
Fischer von Traunach
Fischer von Weikersthal
Fischer von Wildensee
Fischer von Zickhartburg
Fladung
Fleischbein
Fleischmann von Theißruck
Flick
Flöckher
Florencourt
Florio
Födransperg
Födrich
Follenius (1885)
Foller
Fontaine von Felsenbrunn
Forcade de Biaix
Forcher von Ainbach
Forestier (1829)
Formentini
Förster (1886)
Forster (1890)
Forster (1909)
Fossel von Arthenfels
Fraenzl von Vesteneck
Franc von Liechtenstein
Francois
Francovich von Bersez
Frank (1885)
Frank von Flottenschild
Frankenberg und Proschlitz
Fransecky
Frantzius
Fraydt von Fraydenegg und Monzello
Frege-Weltzien
Freiberg
Frendl (1855)
Frendl von Drinafels
Frerichs
Freudenreich
Freund von Arlhausen
Frey von Freyenfels
Freydorf
Freymark von Schwemler
Friedel
Friedländer von Malheim
Fries (1847)
Frimmel von Traisenau
Frisching
Fritsch (1854)
Fritsch (1874)
Friz (1755)
Frobel
Frodl von Frohenbühl
Froelich (1821)
Fröhlich von Elmbach
Fröhlich von Elmbach und Groara
Fromm (1861)
Froschauer zu Moosburg und Mühlrain
Froschmayer von Scheibenhof
Fuchs (1908)
Fuchs von Telzheim
Führich
Fülek von Wittinghausen und Szathmárvár
Fürer von Haimendorf
Fürstenberg (1660)
Fürstenberg (1874)
Fürstenmühl
Fürstl von Teichek
Furtenbach
Furtenbach zu Schregenberg und Levis
Fux von Eschenegg
Gabelentz
Gadolla
Gaehler
Gaigg von Bergheim
Gammel
Ganahl von Bergbrunn
Gareiß von Döllitzsturm
Garger
Garnier
Gartner von Machtenhofen und Romansbrück
Gäß
Gäßler
Gasteiger zu Raabenstein und Kobach
Gecz
Geißler (1861)
Geldern-Crispendorf
Gélieu
Gennotte von Streitwall
Gentil de Lavallade
Georgii-Georgenau
Gerbert von Hornau
Geringer von Oedenberg
Gerlach (1735)
Gerlach (1840)
Gerliczy
Germersheim
Gernerth
Gernler
Gerold
Giani
Giegling von Ehrenwerth
Gietl
Gilgen
Gilm zu Rosenegg
Gilsa
Girtler von Kleeborn
Glasenapp
Glaser von Glasersberg
Glaß (1890)
Globocnik von Sorodolski
Gloeden (Horn)
Gloeden (Rad)
Glommer
Goddaeus
Goebel (1867)
Goeckingk
Goerne
Gogojewicz von Skoropuz
Göhl von Pothorstein
Goldegg und Lindenburg
Goldfus
Goldschmidt (1862)
Gömöry
Gordon
Görtz
Gosen
Goßler
Göttlicher von Bartenthal
Gottschall
Gottstein
Götz von Olenhusen
Goutta
Grablowitz
Graef von Libloy
Graefe (1826)
Graevemeyer
Graf (1890)
Graf von Gaderthurn
Grasern von Strandwehr
Gratta von Hainrichsperg
Grauvogl
Gregor von Paralskron
Greiff (1697)
Grienberger
Griesheim
Grimm (1891)
Grimm von Höhenringen
Grobois von Brückenau
Groller von Mildensee
Grollmann
Grolman
Grone
Gronefeld
Gröning (1795)
Gropper
Gross
Gruber von Rehenburg
Grün (1875)
Grundherr zu Altenthan und Weyherhaus
Gründler
Grundner
Gründorf von Zebegény
Grunenthal (1812)
Gruner (1815)
Grünhof
Grünzweig von Eichensieg
Gschmeidler
Guaita
Gubatta
Guenther (1881)
Gugger von Staudach
Gühlen
Guionneau
Gulat von Wellenburg
Gumpert
Gumppenberg (1837)
Gündell
Günner
Günther (1779)
Günther von Kronmyrth
Günther von Ollenburg
Gunz
Gürtler von Gürtelrein
Guseck von Glankirchen
Gustorf
Gutermann von Bibern
Gutmannsthal-Benvenuti
Gyujtó von Szepsi-Mártonos
Gyuritsko von Modosch
Haager von Vanderhaag
Haas von Kattenburg
Haas von Teichen
Haberler
Habermann (1884)
Haberson
Hablitschek
Hackenberg von Reschheim
Hackenschmidt
Hackländer
Haenel
Hagemeier gen. von Niebelschütz
Hagens (1772)
Hagn
Hahn (1748)
Hahn (1890)
Halban
Halberstadt
Halecki von Nordenhorst
Haller (1749)
Haller zu Raitenbuch
Hammer (1889)
Hammer von Pohlau
Haniel von Haimhausen
Hann von Hannenheim
Hanstein (1855)
Hantken von Prudnik
Haradauer von Heldendauer
Haradauer von Weißenau
Hartmann (1721)
Hartmann (1805)
Hartmann-Knoch
Hartrott
Hartz
Hase
Hasenbeck von Malghera
Hassek
Hasselbach
Hassell
Hauck von Trautenthal
Hauer (1761)
Hauer (1862)
Haupt (1774)
Haupt von Buchenrode
Haupt von Hoechstatten
Haupt von Hohentrenk
Haupt von Scheurenheim
Haupt-Stummer von Tavarnok und Buchenrode
Hautcharmoy
Haxthausen (1736)
Haymerle
Heckel
Hedemann
Hederich
Heeg
Heeren
Hefner
Hefner-Alteneck
Heider (1795)
Heider (1869)
Heidler von Egeregg
Heidler von Heilborn
Heimbruch
Heineccius
Heinsberg
Heinz von Roodenfels
Heinzelmann
Heise-Rotenburg
Heldreich
Helff-Hibler von Alpenheim
Hellen (1751)
Heller von Hellwald
Hellermann
Hellin
Hellingrath
Hellmann (1883)
Hellmer von Kühnwestburg
Helly
Helly (1873)
Helm
Helmholtz
Helmrich von Elgott
Hemerka von Stanmir
Hemmelmayr von Augustenfeld
Henn von Henneberg
Henriquez
Hensler
Hentschel von Gilgenheimb
Henzler von Lehensburg
Herb von Houblon
Herdliczka
Hergenhahn
Herget (1860)
Herigoyen
Herlth
Hermann (1884)
Hermann von Hermansdorf
Herrenschwand
Hervay von Kirchberg
Hervoich
Hessert
Heusinger (1872)
Heusler
Heuß (1869)
Heuß-Blößt
Heyda von Lowczicz
Heydebrand und der Lasa
Heyden (1686)
Heygendorff
Heyl
Heyntzl von Heyntzenhorst
Hibler von Alpenheim
Hiefer von Hiefforst
Hierlinger
Hilger auf Oberellenbach
Hilleprandt
Hillern
Hillern-Flinsch
Himmel von Agisburg
Hinüber
Hitzig
Hochenburger
Hochmeister
Hocke
Hodenberg
Hofer (1809)
Hofer (1819)
Hoff (1838)
Hoffinger
Hoffmann (1789)
Hoffmann (1883)
Hoffmann von Vestenhof
Hoffmann von Wendheim
Hoffmann-Lamatsch von Waffenstein
Hoffmeister von Hoffenegg
Höfken von Hattingsheim
Höfler
Hofmann (1882)
Hofmann von Aspernburg
Hofmann von Hofmannsthal
Hofstetten
Hohnhorst
Holbein von Holbeinsberg
Holck
Holleuffer
Holly und Ponientzietz
Holly-Poniencziecz
Holtey
Holthoff von Faßmann
Holtz (1881)
Hölzel von Steineich
Holzing-Berstett
Hombergk zu Vach
Honstetter von Möwenstein
Hora von Lenzberg
Hörmann von Hörbach
Hörmann von und zu Gutenberg
Hörmann von Wüllerstorf und Urbair
Hornbostel
Hornig
Hornung von Hohentreu
Horrak
Horváth von Szent-György
Houwald
Hoyer (1784)
Hoyer (Rosen)
Hoyer von Blumenau
Hoyer von Rotenheim
Hubatius von Kottnow
Huber von Penig
Huber von Scheibenhain
Huber-Liebenau
Hubert
Hueber (1584)
Hueber (1756)
Hueber (1867)
Hug von Hugenstein
Hügel (1881)
Hugo (1732)
Huldenberg
Humbracht (1887)
Humelauer
Hünerbein
Hünersdorff
Hüpeden
Hurter-Ammann
Hymmen
Imbrisevic von Aalion
Imhof von Geißlinghof
Imhoff (1783)
Inama von Sternegg
Isakovics
Issendorff
Ivoy
Jacobi (1867)
Jacobi (1888)
Jaegersfeld
Jäger von Jaxtthal
Jäger von Kronenberg
Jäger von Waldern
Jäger von Weidenek
Jahn von Vonau
Jaksch von Wartenhorst
Jan
Janatsch
Jansa von Tannenau
Jarotzky
Jauner (1889)
Jauner von Schroffenegg
Jeckl
Jeinsen
Jenik Zasadsky von Gamsendorf
Jenko
Jerusalem von Salensegg
Jirecek von Samokov
Jirus
Joëlson
Johnston
Jordan und Alt-Patschkau
Jordans
Josch
Jovitsich
Juel
Juncker von Ober-Conreut
Jungkennen gen. Münzer von Mohrenstamm
Jungschulz von Roebern
Jurjevic
Kadich von Pferd
Kafka von Sittaheim
Kahle
Kahlert
Kailer
Kaisenberg
Kalckstein
Kaler zu Lanzenheim
Kalmár
Kameke
Kammel von Hardegger
Kampmüller von Langholsen
Kapiller
Karajan
Karl
Károlyi von Károly-Patty
Karrer von Karrersstetten
Kaschnitz von Weinberg
Kassan
Kastner von Teschenthal
Kathrein von Andersill
Katzler
Kauffmann (1807)
Kauffmanns
Kees
Keil (1855)
Keiser
Kellenbach
Keller (1882)
Keller (1906)
Kellner von Brünnheim
Keltsch und Riemberg
Kerckerinck zur Borg
Kerssenbrock
Kesaer
Kessel und Zeutsch
Keszycki
Khautz von Eulenthal
Khittel von Bialopior
Khreninger von und zu Neidenstein
Khuen von Belasi
Khuepach zu Ried, Zimmerlehen und Haslburg
Kikaker von Leuchtensee
Kiliani
Killinger
Kindler von Knobloch
Kirchbach (1880)
Kirchbach auf Lauterbach
Kirchmann
Kirchner von Neukirchen
Kirn (1836)
Kirnbauer von Erzstätt
Kirsch
Kirsch von Kronfest
Kißling (1796)
Kißling (1883)
Kißling von Kißlingstein
Klaps
Klaß
Klein (1892)
Klein von Hermannsfels
Klencke
Klenze
Klette von Klettenhof
Klinckowström
Klingspor
Klinkosch
Klocke
Klodic von Sabladoski
Kloeber
Klokocsán von Alsó-Venécze
Klüber
Klüchtzner
Knebel von Treuenschwerdt
Kneusel-Herdliczka
Kneusel-Herdliczka von Jász-Árokszállás und Nagy-Bánya
Knobelsdorff
Knobelsdorff (1837)
Knobloch
Knod von Helmenstreitt
Knoll
Knorr von Rosenroth
Kobbe
Kobell
Koblitz von Schlesburg
Kobyletzki
Koch
Koch auf Gottmannsgrün und Rudolfstein
Koch von Hernhaussen
Koch von Loepringen
Köckritz und Friedland
Kocy von Cenisberg
Kocziczka von Freibergswall
Kocziczka von Freibergswall (1882)
Kodolitsch
Koenen
Koepf
Koeppelle
Kokotovic
Kolb (1606)
Kolb (1744)
Kolb (1808)
Kollarz von Lasskow und Lessan
Köller
Koller von Marchenegg
König von Festenwall
Kopetz
Kopfinger von Trebbienau
Kopp (1888)
Koppen von Hessenwalde
Korb
Korkwitz
Korn
Koschembahr
Kostersitz von Marenhorst
Kostrakiewicz-Zborowski
Kotz von Dobrsch
Kozaryn von Okulicz
Krafft von Dellmensingen
Krafft von Festenburg gen. von Broem
Krafft-Ebing
Kraft de la Saulx
Krajnovic von Urlajgrad
Kratochwile von Löwenfeld
Krause (1873)
Krauß von Ehrenfeld
Krawehl
Krempelhuber auf Emingen
Krieger (1815)
Kriehuber (1858)
Kriesch
Kriner von Eibsee
Kripp zu Prunberg und Krippach
Kritter
Kröcher
Krogh
Krones von Marchland
Kronsteiner von Tannenfels
Krosigk
Krug von Nidda
Küchler (1837)
Kudriaffsky
Kuepach
Kühlmann (1892)
Kuhn von Kuhnenfeld
Kunhardt von Schmidt
Kuria von Bogetich
Kursell
Kurz
Kuttig
Kwizda von Hochstern
Laaba von Rosenfeld
Lachnit
Lacroix (1889)
Lade
Laffert
Laizner
Lamatsch von Waffenstein
Lammer von Castell Rombaldo
Landgraf
Lang (1827)
Lang (1893)
Lang-Puchhof
Langen (1792)
Langen (Adler)
Langenbeck
Langlois
Lankisch von Hoernitz
Lányi
Lapaczek von Lillin
Larcher zu Eißegg
Larisch
Larisch (1866)
Larisch und Nimsdorf
Laschan von Moorland
Laschan von Solstein
Latour von Thurmburg
Latterer von Lintenburg
Laun
Le Bret-Nucourt
Le Gay von Lierfels
Leclair
Ledebur (1848)
Ledvinka von Adlerfels
Leeb
Leidl (1860)
Leippert (1860)
Leithner (1855)
Leithner (1856)
Lenbach
Lendenfeld
Lendl von Murgthal
Lengrießer
Lenk von Dittersberg
Lentulus
Lentz (1709)
Leon
Lesonitzky
Leth (1757)
Leth (1791)
Leusmann von Harteich
Levetzau
Levetzow
Leys zu Paschbach
Lichtenberg (1884)
Lichtenstein
Lichtnegel
Lichtner von Elbenthal
Liebeherr
Liel
Lieres und Wilkau
Lignitz
Lilier
Limbeck (1831)
Limburg (1729)
Lindheim
Lindheim (1877)
Linprun
Linsingen
Linsingen (1816)
Lipka
Lipowsky von Lipowitz
Lippert (1772)
Litschgi
Littrow
Littrow (1861)
Lodgman von Auen
Loehr (1728)
Loehr (1865)
Loessl
Loncarski von Ravnica
Loos
Lorber
Lorenz von Liburnau
Lorenz von Riesenstett
Lösecke
Losy von Losenau
Lottner
Lovric
Löwenfels
Luckwald
Ludowig
Lumbe von Mallonitz
Lüneburg
Lüneschloß
Luschin (1851)
Luschin von Ebengreuth
Lutz (1875)
Lützow
Mach
Machek
Maczak von Ottenburg
Madai
Maffei (1808)
Mahl-Schedl von Alpenburg
Malaisé
Malfer von Auerheim
Malfér von Auerheim (1860)
Malinkowski
Mallik von Dreyenburg
Mallinarich von Silbergrund
Mallmann
Malortie
Maltitz
Manger von Kirchsberg
Mann von Tiechler
Manner (1873)
Manner zu Mätzelsdorff
Mannlich
Mansberg
Mansfeld (1889)
Manussi von Montesole
Marchtaler
Märkel
Marklowsky von Zebratsch und Pernstein
Marquard (1819)
Martitz
Marval
Masars
Matscheko
Matt
Matthias von Wallhoffen
Mattoni
Matuschka von Wendenkron
Matzner von Heilwerth
Maubeuge
Maur von Freyfelt zu Strelburg
Mauthner von Mauthstein
Mautner von Markhof
Maxim von Höchstenberg
Mayer (1789)
Mayer auf Starzhausen
Mayer von der Winterhalde
Mayer von Monte Arabico
Mayer von Sonnenberg
Mayer von Tenneburg
Mayerhofer
Mayrhofer von Grünbühel
Mecenseffý
Mechel gen. van Mecheln
Mecklenburg (1742)
Mecklenburg (1871)
Mederer von Mederer und Wuthwehr
Medritzer
Medvey
Meibom
Meisrimmel
Melchior
Mellin
Mellin (1696)
Mellish of Blyth
Melzer von Orienburg
Melzer von Tapferhaim
Melzl
Menoth
Mens
Menz (1721)
Merkatz
Merkl (1811)
Mertens (1787)
Mertz von Quirnheim
Mestrovic
Metzerich
Mevissen
Mey (1603)
Meyer (1789 III)
Meyer von Klingraeff
Meyer von Schauensee
Michel von Westland
Michels (1781)
Mikic
Mikich von Nollberg
Milbacher
Milczewski
Milewski
Miller (1787)
Miller (1875)
Miller von Altammerthal
Millinkovic (1885)
Mindl
Minichreiter
Mitscha von Märheim
Mittag von Lenkheym
Modrický
Moegling
Moers
Mohl
Mollard
Möller (1541)
Moltke (1750)
Monschaw
Mor von Sunnegg und Morberg
Morawetz von Klienfeld
Morawetz von Moranow
Moriz von Morizburg
Morlot
Moser von Filseck
Mosing
Motz (1780)
Mudra (1888)
Müller (1834)
Müller (1845)
Müller (1877)
Müller (1880)
Müller (1891)
Müller von Lauingen
Müller von Mayensee
Müller von Müllenegg
Müller von Sturmthal
Müller von Wandau
Mumm von Schwarzenstein
Münchhausen
Muralt
Murschenhofer
Muschgay
Musil (1890)
Musil von Mollenbruck
Muszynski von Arenhort
Mutach
Mutius
Mutzenbecher
Mylius (1775)
Nagel zu Aichberg
Nagy von Klausenthal
Naswetter
Nawratil von Kronenschild
Necker
Neefe und Obischau
Neger
Negri di San Pietro
Neidhardt (1879)
Nemec
Nentwich von Hartmannshöh
Networsky von Brzezy
Neubronn von Eisenburg
Neubronner
Neufeldt von Tristinghof
Neufville
Neukirchen (1892)
Neumann von Spallart
Neumayer
Nickerl von Ragenfeld
Niemtschik von Theißbruck
Niesner von Grävenberg
Nimptsch
Nippold
Nitzschwitz
Noé
Noé von Archenegg
Noé von Nordberg
Noël
Noeth
Nolting
Normann (1863)
Nostitz (1675)
Novacek von Rahor
Nowag-Seeling
Nowotny von Lipptorf
Nowotny-Mannagetta
Oberkamp
Obermüller von Draueck
Obst von Artha
Obst von Tarrawehr
Ochsenheimer (1891)
Ochsenstein
Oelsler
Oesterreich (1884)
Ogrodowicz von Monte Belvedere
Oheimb
Ohlen und Adlerskron
Ohlendorff
Oidtmann
Olleschik von Elbheim
Oppen
Oppolzer
Orff
Oschtzadal von Miraberg
Ottenthaler von Ottenthal
Ottlilienfeld
Otto (1871)
Otto (1890)
Otto von Ottenfeld
Overbeck (1892)
Ow
Pachner von Eggenstorff
Paczensky und Tenczin
Padberg (1876)
Pajer von Mayersberg
Palkowski
Pape (1779)
Papen
Parmentier
Parpart
Parpart (1811)
Parry
Parseval
Partsch von Paremberg
Paschwitz
Passel
Patzoll
Pauer (1668)
Paur
Pauspertl von Drachenthal
Pavich von Pfauenthal
Pebal
Pedrelli
Peinlich von Immenburg
Peithner von Lichtenfels
Pelikan (1891)
Pelzel (1891)
Percevic von Odavna
Perin von Wogenburg
Peritzhoff
Pernwerth von Bärnstein
Peters von Pitersen
Petraczek von Wokaunstein
Petrini
Petrini von Monteferri
Petsch von Petschendorf
Pettenkofer
Petz von Lichtenhof
Petzer (1891)
Pfeiffer (1884)
Pfeiffer von Weißenegg
Pfiffer
Pfistermeister
Pfyffer von Altishofen
Pfyffer von Heydegg
Pfyffer-Feer von Buttisholz
Pichs
Pickl von Witkenberg
Pilgrim
Pilgrim-Baltazzi
Pilsak von Wellenau
Pingitzer (1865)
Piombazzi
Pitha
Pitner (1885)
Plancher
Planck von Planckburg
Planker-Klaps
Platen (Ast)
Plawen
Plentzner von Scharneck
Pleschner von Eichstett
Plettenberg-Heeren
Ploetz (1790)
Pock von Bruckfeld
Pöck von Frauenkirch
Podhagsky von Kaschauberg
Podhradezký von Stauffenheim
Pogrell
Pohl (1872)
Pöhr von Rosenthal
Pokorny (1889)
Pokrzywnicki
Pollini
Polzer
Pomiankowski von Wiara
Popovic
Popp von Poppenheim
Porbeck
Portenschlag Ledermayr
Poschinger
Potsa von Hatolyka
Pracher
Praschma
Praun
Prennschütz von Schützenau
Preradovic
Preyer
Preyß von Steinbühl
Prillwitz
Prittwitz und Gaffron
Prohaska von Marchried
Promber
Proskowetz von Proskow und Marstorff
Pstrosz
Pufendorf
Puscariu
Pusswald
Pusswald (1882)
Putsch von Nerabrück
Qualen
Questl
Quirini
Raabe
Raabl von Blankenwaffen
Raczeck
Rad
Radits
Radosavljevic von Posavina
Rainer von Traisenhain
Raisky von Dravenau
Rampelt von Rüdenstein
Randow
Ranke
Ratz
Rauch (1808)
Rauch (1857)
Rauscher auf Weeg
Raven
Rechenberg (1612)
Reck
Reder von Redenau
Reder von Schellmann
Redlich (1879)
Regner von Bleyleben
Rehdiger
Rehland von Ringimfelde
Rehn (1889)
Reichardt (1859)
Reiche (1716)
Reichel (1861)
Reichenau (1656)
Reichenbach (1869)
Reichenbach (1870)
Reichenbach-Goschütz
Reichert
Reinhardt (1889)
Reininghaus
Reisch
Reißwitz und Kaderzin
Renne
Renne de Daelenbroeck
Renner (1612)
Rentz
Renz
Reppichau
Retberg
Rettberg
Rettich
Rettich von Wildenhorst
Reuß (1806)
Reznar von Riedburg
Rezori
Rhyn
Ribaupierre
Ribbentrop
Riccabona von Reichenfels
Riebel von Festertreu
Riedl von Leuenstern
Riepenhausen
Rieß von Riesenfest
Ripka von Rechthofen
Risselmann
Ritgen
Rodbertus
Rodewald
Roedern
Roennebeck
Rogalla von Bieberstein
Rogister
Rohm von Hermannstaedten
Rohm von Reichsheim
Rohr
Rom
Römer
Roos (1861)
Rosen
Rosenberg (1648)
Rosenberg-Lipinsky
Rosenthal (1869)
Rosthorn
Roth von Telegd
Rothenberg
Rothmaler
Rotth
Ruber
Rübsaamen von Kronwiesen
Rücker
Rudolph von Wartburg
Ruiz de Roxas
Rukavina von Vidovgrad
Rumohr
Rump
Rumpler-Doenniges
Ruppert (1871)
Ruthner
Rutzky von Brennau
Rzehaczek
Rzehák
Saar
Sachs (1766)
Sachs (1860)
Safarik-Pstrosz
Safferling
Sagburg zu Pfefferslehensegg, Gößlheimb und Gallo di Escalada
Sahla
Salisch
Sättelin
Sattler
Sauer (1865)
Sauer von Nordendorf
Savigny
Savoye
Sax
Scanzoni von Lichtenfels
Schack (1671)
Schad von Mittelbiberach
Schade (1576)
Schade (Magd)
Schaden
Schaffer (1892)
Schaffer von Schäffersfeld
Schalber von Schalberg
Schallern
Schallhammer
Schanzenbach
Scharfenberg
Schaub
Schaubert
Schauer von Schröckenfeld
Schaumann
Schaumburg (1885)
Schedel von Greiffenstein
Scheel (1890)
Schéele (1768)
Scheele (1883)
Scheiner
Schelhaß von Schellersheim
Scheliha
Schelling
Schenk (1881)
Scheure
Schickfus und Neudorff
Schickh
Schidlach
Schiferli
Schiffer von Groppenau
Schifter
Schik von Markenau
Schilcher
Schill
Schiller (1633)
Schiller de Harka
Schindler von Kunewald
Schirach
Schiviz von Schivizhoffen
Schlachta
Schlaegel
Schlebrügge
Schlegell
Schleich
Schleis von Löwenfeld
Schletter
Schlick (1875)
Schlick (1881)
Schlieffen
Schlossarek von Trautenwall
Schlumberger von Goldeck
Schlütter
Schmackowsky
Schmaltz
Schmaus zu Pullenried
Schmelzing und Wernstein
Schmerling
Schmid (1750)
Schmid (1892)
Schmid auf Westerhofen
Schmidt auf Altenstadt
Schmidt von Naviglia
Schmidt-Pauli
Schmidt-Secherau
Schnackenberg
Schneeweiß
Schneider (1885)
Schneider von Ernstheim
Schneider von Limhofen
Schnorr von Carolsfeld
Schober
Schoeler
Schoen
Schoen (1885)
Schoen von Perlashof (1865)
Schohay von Borfeld
Scholl (1880)
Scholtz und Hermensdorff
Scholz (1883)
Schön (1840)
Schön von Liebingen
Schön von Monte Cerro
Schön von Perlashof
Schönbach von Rüdenberg-Dürheimb
Schönberg
Schönfels
Schönherr (1885)
Schonta von Seedank
Schott (1822)
Schraishuon-Seubert-Bretigny
Schrefel von Monte Molimenti
Schreiner
Schreitter von Schwarzenfeld
Schreyber
Schröder (1876)
Schroeder (1814)
Schrötter (1884)
Schubaert
Schubert (1866)
Schubert von Schutterstein
Schubert von Schwertenau
Schubert von Soldern
Schulenburg
Schulenburg (1728)
Schuler von Libloy
Schullern zu Schrattenhofen
Schulte von der Lühe
Schultes (1790)
Schultes (1797)
Schultes-Kleinmayrn von Felzdorf und Tzimitz
Schultzendorff
Schulz (1790)
Schulz von Straßnitzki
Schulzen
Schumann von Kantzegg
Schuppler
Schüßler (1884)
Schuster von Bonnott
Schütz-Lenzenau
Schwab (1867)
Schwabe von Waisenfreund
Schwake
Schwartzkoppen
Schwarz (1845)
Schwarz von Brünnau
Schwarz von Sawall
Schwarz von Schwarzkron
Schweder
Schweidler von Adelar
Schwemler
Schwertling
Schwerzenbach
Sebottendorff
Sedelmair
Sedlmayer
Sedlmayer von Seefeld
Seebach
Seeger (1859)
Seelig
Segnitz von Schmalfelden
Seidlitz und Gohlau
Seldeneck
Sell
Senger (1758)
Senger (1841)
Seracsin
Settelin
Seybothen
Seydlitz
Seydlitz und Ludwigsdorf
Siber (1878)
Sick
Sickel
Sieberer (1862)
Siegl (1867)
Siller von Gambolo
Simon (1866)
Sindelar-Sachs
Skala
Skoda
Skrbensky
Sleczkowski von Poboj
Slivnik
Smekal
Solemacher
Solms-Sonnenwalde
Sommerfeld (1676)
Sommerfeldt
Somogyi
Sonntag
Soukup von Skalisko
Speil von Ostheim
Spetzler von Oltramar
Spiegl von Thurnsee
Spieß von Braccioforte
Spiessen
Spilberger von Spilwall
Spruner von Mertz
Spurný
Srutek von Meerwall
Stadler von Gestirner
Stadler von Wolffersgrün
Staff gen. von Reitzenstein
Staffhorst
Stanoilovic von Stanogora
Staudt
Stawarski von Stawy
Stecher (1887)
Stedingk (Kolben)
Stefanovic von Vilovo
Steffelin von Hartenstein
Stegmann und Stein
Stein (1731)
Steinbüchel von Rheinwall
Steiner von Falkenkron
Steiner von Lehnburg
Steiner von Steinstätten
Steiner von Uitikon
Steinmann
Steinsdorff
Stellwag von Carion
Stellwag von Carion (1856)
Stentzsch
Stephan
Stephann von Kronenfels
Stern (1645)
Sternheim
Stetten (1548)
Steyskal
Stietencron
Stingl
Stockar von Bernkopf
Stockhammern
Stockhausen (1798)
Stockhausen (1804)
Stockinger von Anckerstock
Stoesser
Stoffela d’Alta Rupe
Storch
Strachwitz von Groß-Zauche und Camminetz
Strack von Weißenbach
Strahl (1873)
Strahl (1879)
Straka (1821)
Stransky von Stranka und Greiffenfels
Straß von Hohenstraeten
Strasser von Obenheimer
Stremnitzer von Stremnitzberg
Strempel
Strobele von Wangendorf
Stumpe
Stumpf-Brentano
Stünzner
Stürler
Suchan
Suchodoletz
Suchomel von Suchenau
Suire
Sutner
Sutor
Swieszewski
Sybel
Sydow
Syrowy von Siernhorst
Szimic von Majdangrad
Taczanowski
Talatzko
Tannstein gen. Fleischmann
Tarnóczy von Sprinzenberg
Tassigny
Taubadel
Tausch von Glöckelsthurn
Tavel
Tempsky
Terglauschnigg von Stremnitzberg
Ternes von Hattburg
Teuber
Teutsch von Teutschenstamm
Thaer
Thavonat von Thavon
Theuerkauf
Theuerkauf (1872)
Thewalt (1893)
Thewalt-Gürtler von Gürtelrein
Thielen (1884)
Thiereck auf Rebenfels und Wranyck
Thomann von Montalmar
Tieschowitz von Tieschowa
Tiller von Turnfort
Tillgner von Sebottendorf
Tilzer
Toggenburg
Tomanek von Beyerfels
Töply
Töply von Hohenvest
Trentini
Treu
Trinks
Tschabuschnigg
Tscharner
Tschavoll
Tschebulz von Tsebuly
Tschirschky und Boegendorff
Tschirschnitz
Tschurtschenthaler von Helmheim
Tümpling
Turing von Ferrier
Tzwetler
Uhl (1890)
Uhle von Otthaus
Ullmann von Ullmannsberg
Ulm (1861)
Ulrich (1887)
Ulrici
Ungard von Öthalom
Unger von Löwenberg
Unruh
Unschuld von Melasfeld
Urban (1878)
Urbanitzky
Urich
Uthmann
Vacano
Vacchiery
Vallade
Väter von Artens
Verida von Wellenbann
Vest
Vest (1868)
Vicari
Viditz von Auenstein
Vieth von Golßenau
Vietsch
Vilas
Villaume
Villefort
Vincenti
Vintschgau zu Altenburg und Hohenhaus
Vischer-Ihingen
Visini
Vogel von Falkenstein
Vogel von Vogelstein
Voigts gen. von König
Voigts-Rhetz
Volckamer von Kirchensittenbach
Vollmar auf Veltheim
Voltelini
Vukovic von Dragalj
Vukovic von Vedropoljski
Wachter von Wachenhain
Waechter (1878)
Wagner (1861)
Wagner von Frommenhausen
Wagner von Inngau
Wágner von Zólyom
Wakenitz
Walcher von Molthein
Wald
Waldek
Waldenburg (1810)
Waldheger von Wardegg
Waldhütter von Adlershausen
Walenta von Walentreu
Walleczek
Wallenrodt
Wallner (1854)
Wallner (1890)
Wallpach zu Schwanenfeld
Walluschek von Wallfeld
Walthausen
Walther von Herbstenburg
Walther von Walderstötten
Walzel (1879)
Wandruszka von Wanstetten
Waniek von Domyslow
Wardenberg
Wardenburg
Wartenegg von Wertheimstein
Wartensleben
Watteck
Watteck von Hermannshort
Wattenwyl
Wayda
Wazl
Weber (1845)
Weber von Ebenhof
Weber von Murbrück
Weber von Webenau
Webern (1718)
Wedell-Wedellsborg
Wedemeyer
Weéber von Bernhorst
Wegner (1888)
Wegnern
Wehrs
Weidenbach (1813)
Weil von Weilen
Weinbach
Weingartner von Münzberg
Weinmeister von Sensenheim
Weinrichter von Treuenbrunn
Weinzierl (1716)
Weis (1892)
Weiß (1790)
Weiß (1867)
Weiß (1889)
Weiß von Tessbach
Weiß von Wilbronn
Weißenbach
Weittenhiller
Weittenhiller (1879)
Welczeck
Weling
Welling
Wellmann
Welz (1718)
Welzl von Wellenheim
Wendland
Wendt (1818)
Wenin-Paburg
Wening-Ingenheim auf Hirschhorn
Wentzel (1880)
Wenz (1887)
Werdt
Werlhof
Wermann von Wehrmann
Werndl von Lehenstein
Werner (1726)
Werner (1770)
Werner (1845)
Werner von Wehrold
Westernhagen
Wetzer
Weyher von Weyherfels
Wider
Widmann
Wiedemann von Warnhelm
Wiedemann von Warnhelm (1870)
Wiedenmann
Wienecke von Wellkampf
Wieser von Wiesenhort
Wietersheim
Wiktorin
Wildenbruch
Wildenstein (1871)
Wilke
Wille
Willemoes-Suhm
Willerding (1917)
Willibald
Willich gen. von Pöllnitz
Wimmer von Walpurg
Winckel
Winkler
Winkler von Mohrenfels
Winkler von Winkenau
Wins
Winterhalder (1879)
Wiser (1867)
Wittas (1892)
Wittich (1892)
Wlatschiha von Stillheim
Woertz von Sprengenstein
Wohlrab
Wölckern
Wolff von Wolffsburg
Wolffradt
Wolfframsdorff (1787)
Worzikowský von Kundraticz
Wostrowsky und Skalka
Wreech
Wucskovich von Wildhausenburg
Wurmb von Nordmünster
Wurstemberger
Wurzian
Wychodil von Hannaburg
Wyttenbach
Xylander
Ybl
Zaborowski
Zabuesnig
Zachar von Radimil
Zadro
Zadubsky von Schönthal
Zaffauk von Orion
Zagórski
Zaitsek von Egbell
Zamboni von Lorberfeld
Zangen
Zapletal von Lubénov
Zaremba von Dobki
Zatetzky von Robelswald
Zborowski (1881)
Zdanski
Zechmeister von Waagau
Zednik von Zeldegg
Zeerleder
Zehender
Zeidler-Daublebsky von Sterneck
Zeischke
Zeißberg
Zelion gen. Brandis
Zemlicka von Pilsenstein
Zerssen
Zerzog
Zglinitzki
Zich von Rosenfeld
Zichardt von Villandhort
Ziegler (1819)
Ziegler (1854)
Ziegler und Klipphausen
Ziernfeldt
Zigan
Zimmermann (1710)
Zimmermann (1882 IX)
Zimmermann von Göllheim
Zimmeter von Treuherz
Zingerle von Summersberg
Zingler
Zollikofer-Altenklingen
Zollmann von Zollerndorf
Zuber von Sommacampagna
Zwackh auf Holzhausen
Zwakon von Taborau
Zwerger
Zwickle
Zwiedinek von Südenhorst
Zwiedinek von Südenhorst und Schidlo
Zwierzina




© adelslexikon.com