Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 

Literatur

 


Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - (5 Bände)
Senftenegg, 1967, - K. Fr. von Frank



Verzeichnis der enthaltenen Namen:

Abbondi
Abel (1627)
Abele von Lilienberg (1684)
Abele von und zu Lilienberg
Abramovich von Adelburg
Acht von Achtfelden
Acoluth von Folgersberg
Acton von Treuenfeld
Adám von Ehrenport
Adam von Hortenau
Adda Salvaterra
Adler von Lilienbrunn
Agliardis
Aglio von Frankenfels
Agricola (1820)
Aichelburg
Aichen
Aicher von Aichenegg
Aichinger zu Blumenegg
Aigner von Aigenhofen
Aigner von Zellhausen
Ainether von und zu Aineth
Ainkhäß von Petersberg und Ainkhäßhofen
Ainser
Alberti von Enno
Alberti von Poja
Albertini (1641)
Albertoni
Albini
Albrecht von Albrechtsburg
Albrich von Ehrenwerth
Alderwerelt Houtuyn
Alemann
Alexandrowicz
Alpmannshofen
Altan
Altenburger von Marchenstein und Frauenberg
Altvater
Amberg
Ambros von Rechtenberg
Amirowicz von Klodatsch
Amman (1782)
Ammon (1824)
Ampach von Grienfelden
Anckelmann
Anckenbrand
Anderler von Hochenwald
Anders von Porodim
Andlaw-Homburg
Andrássy von Csik-Szent-Király und Kraszna-Horka
Andrioli
Anethan
Angeli (1569)
Angelis-Lizzasadorf
Anger (1590)
Ankershofen
Ankwicz von Poslawice
Annez de Taboada
Anreiter von Ziernfeld
Anthoine
Anthoni von Adlersfeld
Anthony von Siegenfeld
Anton
Antoniewicz von Boloz
Antreter
Apell
Aperger von und zu Friedheim
Appold
Arand von Ackerfeld
Arbesser von Rastburg
Arbter (1818)
Arioli von Morkowitz
Arnoldi
Arnstein (1792)
Arnstein (1798)
Arps von Arpshofen
Arregger von Wildensteg
Artwinski
Aschauer von und zu Achenrain, Lichtenthurn und Freundsheim
Aspremont-Lynden
Asten
Astfeld und Widrzj
Aubigny von Engelbrunner
Auckenthaler von Thurnstein
Auenmüller
Auer (1761)
Auer von Winkel
Aufschnaiter von Huebenburg
August von Auenfels
Augustin (1822)
Augustinetz
Autenried
Axter (1772)
Ayrer von Landseck
Azmar
Azwanger von und zu Riegelsheim
Babel von Fronsberg
Bach (1803)
Bach von Klarenbach
Bachoff von Echt
Bachstein und Frankendorf
Baczynski von Leskowicz
Baeckmann
Baehr (1752)
Baer von Huthorn
Baerenfels-Warnow
Bagewitz
Baillou
Bakow und Zaborów-Bakowski
Balbi
Baldinger
Bally (1696)
Balthasar (1746)
Baltheser von Löwenfeld
Bankowski
Banniza
Banniza von Hohenlinden
Baratta
Baravalle von Brackenburg
Barbiano di Belgiojoso d'Este
Barbier (1816)
Barbo von Waxenstain
Barby (Rosen)
Barckhausen
Barclay de Tolly
Barco
Bargehr
Baring (1717)
Barion von Zellthal
Barkhaus gen. von Wiesenhütten
Barni-Corrado
Bartenstein
Barth von Barthenheim
Barth zu Harmating
Bartholomäi
Bartuska (1730)
Baselli von Süßenberg
Basselet de La Rosée
Bastineller
Battaglia de Pont'alto
Battaglia de Sopramonte e Ponte alto
Battisti von San Giorgio
Baudiß
Bauer und Adelsbach
Bauer von Bauern
Bauffremont
Bauller von Hohenburg
Baum von Appelshofen
Baum von Baumsdorf
Baumgarten (1712)
Baur von Eysseneck
Bavier
Baworów-Baworowski
Bayer (1717)
Bayer von Bayersburg
Bayer von Bayersfeld
Beaufort (1710)
Beauvau-Craon
Bechard
Beck (1587)
Beck (1757)
Becker von Lichtenström
Beckers zu Westerstetten
Beeckman de Vieusart
Beerenberg
Beetzen
Beijer
Beken Pasteel
Belcredi
Belderbusch
Bellegarde
Bembo
Ben Wolsheimb
Bender (1708)
Bender und Laitha
Bender von Bienenthal
Bender von Säbelkampf
Benigni in Müldenberg
Benischko von Dobroslaw
Benko von Boinik
Benoist von Limonet
Bentele
Bentzel zu Sternau und Hohenau
Benz von Albkron
Berch van Heemstede
Berchem
Berchem (1772)
Berchtold
Berckholtz
Berens von Rautenfeld
Berg (1531)
Berg (1735)
Berger (1717)
Berger (1819)
Berger von Bergenthal
Berger von der Pleiße
Berghe von Trips
Bergmann (1787)
Beringe
Berks
Berlaymont
Bernhausen
Bernrieder
Beroldingen
Bersina von Siegenthal
Bertele von Grenadenberg
Bertolini (1773)
Bertolini di Monte Planeta
Bertrab
Besenval von Brunnstatt
Besnard
Besser (1783)
Besserer-Thalfingen
Bettschart in der Halden
Beurmann
Bianchi
Bianco
Biarowsky
Bibern
Bicken zum Hain
Bidekap von Aßbach
Bidenbach von Treuenfels
Biedermann
Biel
Bienemann von Bienenstamm
Bilguer
Bilinski von Slotylo
Binder von Krieglstein
Birkenstock
Biron von Curland
Bischoff (1635)
Bitterl von Tessenberg
Bittner von Bittenthal
Blanckenhagen
Blarer von Wartensee
Blazow-Blazowski
Bleul
Bloch von Blottnitz
Blochausen
Blockhen
Blomberg
Blondel de Beauregard de Viane
Blum (1662)
Bobers
Bobrówka-Bobrowski
Boby-Bobowsky
Bockelmann
Bockenheimer von Bockenheim
Bode (1713)
Bode (1747)
Bodeck von Ellgau
Bodecker
Boeckmann
Boehmer (1806)
Boenigk
Boetticher (1795)
Boetzelaer
Bogdan von Sturmbruck
Böhl
Böhl von Faber
Böhm (1790)
Böhm (1810)
Böhm von Bawerk
Böhm von Bawerk (1854)
Boineburg und Lengsfeld
Boleslawsky von Ritterstein
Bolte
Bolza
Bolzano von Kronstätt
Bona
Bonda
Bonnet de Bayard-Heß
Bonomo zu Mannsburg und Wolfsbütl
Bontems
Borch-Lubeschitz und Borchland
Borck (1754)
Bordel von Bordelius
Borkowski von Groß-Skrzynno und Borkowice
Born (1768)
Borrekens
Borries
Borsch von Borschod
Bortholazzi von Watzendorf und Brunenberg
Bose (1715)
Bosio (1625)
Bosio von Klarenbrunn
Bosizio von Thurnberg und Jungenegg
Bosschaert
Bossi-Fedrigotti von Ochsenfeld
Bothmer (1713)
Bötticher (1717)
Boulles-Rußig
Bounam de Ryckholt
Bourgeois
Bourguignon von Baumberg
Bourze von Seethal
Bouvard
Bouwinghausen-Wallmerode
Boxberg
Boxberger
Bøye
Braitenberg zu Zennenberg
Branca
Branconi
Branden de Reeth
Brandenau auf Milhofen
Brandenstein (1630)
Brandis (1654)
Brandis (1769)
Brandner
Braulick
Braun (1573)
Braun (1613)
Braun (1711)
Braun (1764)
Braun (1801)
Braunecker
Braunmühl
Brechler von Troskowitz
Breda
Brée
Breitschwert
Breling
Bremen
Brenn
Brenner von Felsach
Bresciani
Brescius
Bresselau von Bessensdorf
Bretfeld zu Kronenburg
Bretschneider (1843)
Bretzenheim von Regecz
Breuning (1757)
Breunner
Brewer gen. von Fürth
Briffaut von Slawietin
Brigido
Brouchoven de Bergeyck
Browne
Brozowsky von Prawoslaw
Brück (1779)
Brudern
Brüggen
Brügghen (1827)
Brunner von Brunnberg
Brunsich von Brun
Buchan
Buchner
Bucholtz
Budig von Tannhofen
Buffa von Lilienberg
Bühler
Bühler (1784)
Buirette von Oehlefeld
Bukuwky von Bukuwka
Bulgarini
Büllingen-Wevelinchoven
Bulmerincq
Bunge (1748)
Buol
Buol von Berenberg
Buol zu Berenberg und Mühlingen
Buol-Schauenstein
Buquoy
Burchtorff
Büren
Burghauß
Burghof
Buri
Buric von Pournay
Burkhardt von der Klee
Bussy (1779)
Bussy (1798)
Calbo
Callot
Campi von Heiligenberg
Camuzi
Canal
Canal (1823)
Canal auf Ehrenberg
Cancrin
Canitz und Dallwitz (1664)
Cantagalli von Löwenfels
Caprivi
Caprivi (1891)
Carneri von Eben und Bergfelden
Carpentari von und zu Mittenberg
Casati
Cassis-Faraone
Castelbarco-Visconti-Simonetta
Castell (1806)
Castiglione
Catharin
Cavriani
Cazan zu Griesfeld
Centurione
Cerrini di Monte Varchi
Cervelli
Ceschi di Santa Croce
Chabert von Ostland
Charpentier
Chitry von Freyselsfeld
Chizzola
Chlingensperg auf Berg
Choloniów-Choloniewski
Choudens
Christalnigg zu Gillitzstein
Christoph von Linnenfeld
Cirheimb zu Hopfenbach
Ciurletti von Belfonte
Clam-Gallas zum Schloß Campo und Freyenthurn
Clam-Martinic
Clanner
Claricini von Dornpacher
Clary und Aldringen
Clessin von Königsclee
Closen
Cobelli von Freudenberg
Cobenzl
Coburg
Codelli von Codellisberg
Colerus von Geldern
Cölln (1645)
Colombichio von Taubenbichel
Comini von Sonnenberg
Conrad von Heydendorff
Conrad von Hötzendorf
Conrady
Consolati von und zu Heiligenbrunn
Coppieters
Coq (1775)
Coreth zu Coredo
Coronini
Cosel (1667)
Cossel
Courten
Couvreu von Deckersberg
Cramer von Clausbruch
Crassier
Craushaar
Cresseri von Breitenstein
Croix (1789)
Crollalanza
Cronberg
Cronenfels
Csollich
Cunz von Kronhelm
Czaderski
Czartoryski
Czecz von Lindenwald
Czerny
Czezingar von Birnitz
D'Alton
Dacziczky von Heslowa
Dahlen (1742)
Dalbenden
Dallwitz (1718)
Danckelman
Dauber
Daublebsky
Daum
Daun
David von Rhonfeld
Debiany-Debinski
Dechen
Degoriczia von Freunwaldt
Degrazia von Podgosdam
Dehn
Del-Negro
Dellemann von Angerburg
Delling zu Hueb
Dellingshausen
Demblin
Derenthall
Dernath
Dernbach
Dernbach (1678)
Deroy
Desimon von Sternfels
Detten
Dewall
Dickmann von Secherau
Diesbach
Diesbach (1718)
Dietrich (1762)
Dietrich (1789)
Dietrich (1792)
Dilg von Dilgskron
Dillen-Spiering
Diller
Dirckinck af Holmfeld
Diringshofen
Ditterich von und zur Erbmannszahl
Doblhoff
Doblhoff-Dier
Dobrauer von Treuenwald
Dohalský von Dohalitz
Donnersperg
Dönniges
Dopff
Doria-Pamphilj-Landi
Döring (1630)
Dorne
Dornfeld
Dorrien
Doß
Drachstedt
Drasenovich von Posertve
Draskovich von Trakostjan
Drechsel (1763)
Drechsel auf Teuffstetten
Dreer
Dreger
Dreihann zu Sulzberg am Steinhof
Dreyling
Drissens d'Opheyden
Drohojów-Drohojowski
Dubsky
Duka de Kádár
Duminique
Dumreicher von Oesterreicher
Dungern
Dunten
Durant
Dürfeld
Dürfeld (1860)
Dürniz zu Hienhard
Dürsch
Dworzak von Triebelfeld
Dzieduszycki
Eberl
Ebersberg gen. von Weyhers
Ebertz auf Ebersfeld
Eberz
Ebinger von der Burg
Ebner von Eschenbach (1796)
Eccher dall'Eco
Eckhardt von Eckhardsburg
Edelsheim
Egen
Eggenberg
Egger (1731)
Egger (1766)
Egger (1785)
Egger von Marienfried
Eggers (1806)
Egidy
Egkh und Hungersbach (1693)
Egkh und Hungerspach
Egloff von Stadhof
Ehrenburg
Ehrenstein (1644)
Ehrenstein (1704)
Ehrman von Falckenau und Freyenwerth
Eichler von Auritz
Eichler von Eichkron
Eick
Eisel von Eiselsberg
Eiselsberg
Eisengrein
Eisenhart
Eissner von und zu Eisenstein
Elger von Elgenfeld
Elger von Frohberg
Elstermann von Elster
Elterlein
Elzenbaum von Wissenheim
Emmerich
Emo-Capodilista
Emperger
Enckevort
Enderle
Enffans d’Avernas
Engel (1662)
Engel (1808)
Engelbrecht (1744)
Engelbrechten (1728)
Engelhardt von Schnellenstein
Engelhart
Engelsheimb
Engl von und zu Wagrain
Enis von Atter und Iveagh
Enzenberg zum Freyen- und Jöchelsthurn
Erckert
Erggelet
Erlach (1712)
Erlach (1745)
Erlenkamp
Ermanns von und zu Falckenau
Erstenberg zum Freyenthurm
Ertel von Krehlau
Escaille
Esch (1679)
Escherny
Eschstruth
Eskeles
Essen (1767)
Esterházy von Galántha
Ettingshausen
Ettmayer von Adelsburg
Eyben
Eyll
Eyrl von und zu Waldgries und Liebenaich
Eysank von Marienfels
Faber (1779)
Faber du Faur
Fabribeckers de Cortils
Fabrice (1731)
Faby
Fachbach von Lohnbach
Fackh
Faedder-Charisius
Fagel
Fahnenberg
Falke von Lilienstein
Falkenhausen
Fasold
Fellner von Feldegg
Fellner von Feldegg (1800)
Fenner von und zum Fennberg
Ferber (1704)
Ferber (1789)
Ferri
Festi
Fetzer
Feuerbach
Feuerstein von Feuersteinsberg
Filippi
Fillenbaum
Fin
Finck von Finckenstein
Finckh
Finckh von Wallstein
Finetti
Fingerlin von Bisching
Firmian
Fischer (1680)
Fischer von Adelswerth
Fischer von Röslerstamm
Fischer von See
Fischer von Weyler
Fischern
Fisenne
Fladung
Fleckhammer von Aystetten
Fleischbein von Kleeberg
Fleißner von Wostrowitz
Flick
Floch von Reyhersberg
Flödnigg
Flondor
Flugi von Aspermont (1697)
Födransperg
Fomann von Waldsachsen
Fontaine und d’Harnoncourt-Unverzagt
Fontaine von Felsenbrunn
Forckenbeck
Foregger zum Greiffenthurn
Formentini zu Tulmein und Biglia
Fornasari von Verce
Forster (1697)
Forstner von Billau
Foullon de Norbeeck
Fours-Walderode zu Mont und Athienville
Frahs von Friedenfeldt
Franck
Francois
Frank (1749)
Frank auf Döfering und Hohenkemnath
Frankenberg und Ludwigsdorf (1700)
Franking
Fraunberg
Fraunhofen
Fraydt von Fraydenegg und Monzello
Frege-Weltzien
Freundsberg
Frey (1792)
Freyburg
Freyen-Seyboltstorff
Freyschlag von Freyenstein
Freywald
Fries (1783)
Fries (1791)
Fries (1847)
Fries-Skene
Friesendorff
Fritsch (1742)
Friz (1755)
Friz von Frizberg
Froben
Fromberg
Fronmüller von Weidenburg und Groß-Kirchheim
Froon von Kirchrath
Froschauer zu Moosburg und Mühlrain
Froschmayer von Scheibenhof
Fuchs (1781)
Fuchs von Bimbach und Dornheim (1706)
Funk (1805)
Fürer von Haimendorf
Fürstenau
Fürstenberg (1660)
Fürstenbusch
Fürstenmühl
Furtenbach
Furtenbach zu Schregenberg und Levis
Gabler von Adlersfeld
Gadolla
Gaefert von Gaefertsheim
Gaertner (1792)
Gagg von Löwenberg
Gaiffier d'Emeville
Gaisruckh
Gal
Galen
Gall von Gallenfels
Gall von Gallenstein und Loßdorff
Gallenberg
Galler von Schwarzenegg
Galvagna
Ganahl von Bergbrunn
Gängl von Ehrenwerth
Gartzen
Garzarolli von Thurnlackh
Gaschin
Gasteiger zu Raabenstein und Kobach
Gastell
Gastheimb
Gautsch von Frankenthurn
Gayer von Ehrenberg
Gazen gen. Gaza
Gebele von Waldstein
Gebhardi
Gedult von Jungenfeld
Geelhand
Gehe
Gehler
Geiger von Klingenberg
Geismar (1679)
Geißmar gen. zu Mosbach und Lindenfels
Gemberly von Weidenthal
Gemmell zu Flischbach
Geramb
Geringer von Oedenberg
Geringer von Oedenberg (1802)
Gerliczy von Arany und Szent-Gerlicze
Germersheim
Gerolt
Geronis von Libuschin
Gersch
Gerstein-Hohenstein
Gerstner (1859)
Gervay
Geuder gen. Rabensteiner
Geusau (1818)
Geyer zu Lauf
Geymüller
Geyr von Schweppenburg
Geyso
Ghetaldi
Ghetaldi-Gondola
Giesl von Gieslingen
Gilleis
Gilm zu Rosenegg
Giovanelli von Gerstburg
Giovanelli zu Gerstburg und Hörtenberg
Girardi von Castell zu Weyerburg und Limpurg
Girsewald
Girtler von Kleeborn
Gise (1667)
Glanz (1784)
Glaser (1788)
Glaser von Glasersberg
Glauch
Gleichauf von Gleichenstein
Gleispach
Glich von Miltzitz
Gobel von Hofgiebing
Goeckel
Goeriz
Goëß
Goethe
Goethem von St. Agathe
Gold (1781)
Gold von Lampoding
Goldegg und Lindenburg
Goll van Franckenstein
Goltstein
Goluchowo-Goluchowski
Gorizzutti
Gortan von Greifenstein
Görtz
Gorup von Besanez
Gottberg
Götz von Lewenroth
Götzen (1633)
Graeff
Graevemeyer
Graevenitz (1707)
Gräfe (1789)
Graff (1763)
Grammont von Linthal
Grasern von Strandwehr
Grassalcowich von Gyarak
Grätzel von Grätz
Gregory
Greiff (1697)
Greiffenklau zu Vollrads
Grenus
Grienberger
Grimm von Grimmhof
Grimmer von Adelsbach
Grimmer von Adelsbach (1822)
Grimschitz
Gritti
Grodków-Los
Grohmann von Gronau
Gröller
Gronefeld
Gröning (1772)
Gröning (1795)
Groote (1613)
Groote (1780)
Gropper
Groppler von Troppenburg
Groschlag zu Diepurg
Großmann
Großschedel
Grotta von Grottenegg
Gruben (1805)
Grueber (1879)
Grumeth von Treuenfeld
Grundemann von Falkenberg
Grünenwald
Grünne
Gruttschreiber
Gschmeidler
Gudenus
Guericke
Gugel von Brandt und Diepoltsdorf
Gugg von Guggenthall
Guggenberg von Riedhofen
Gugomos
Guicciardi
Gulat von Wellenburg
Gülich
Gundlach
Gurland
Gürtler von Gürtelrein
Gussich
Gutermann von Bibern
Gutermann von Guntershofen
Gutjahr von Helmhof
Gutschmid
Guttenberg (1603)
Haahs von Ehrenfeldt
Haan (1796)
Haan (1807)
Habermann von Haberfeld
Hackelberg-Landau zu Höchenberg
Hadik von Futak
Hafenbrädl
Hafften
Hagemeister
Hagenow
Hagens (1772)
Hager von und zu Allentsteig
Hahn (1802)
Hahn von Hahnenbeck
Halecki von Nordenhorst
Hallberg zu Broich
Haller (1749)
Haller zu Raitenbuch
Halloy
Hammer-Purgstall
Handel
Hanisch von Greiffenthal
Hann von Weyhern
Haradauer von Heldendauer
Haradauer von Weißenau
Harbuval, Chamaré genannt
Hardegg auf Glatz und im Machlande
Hardenberg (1778)
Harder
Hardt (1698)
Harencarspel Eckhart
Häring (1794)
Harrant
Hartelmüller
Hartig
Hartmann (1721)
Hartmann (1798)
Hartmann (1805)
Hartmann von Klarstein
Hartranft von Felshart
Harttmann
Haslingen
Hatten (1635)
Hattorf
Hauenschild (1606)
Hauenstein
Hauer (1761)
Hauer (1792)
Hauer (1814)
Hauff (1604)
Haugk
Haugwitz (1779)
Haunalter
Haupt (1774)
Haus (1802)
Haus von Hausen
Hauser (1803)
Hausman zu Stetten
Hayek
Haysdorf
Hebenstreit zu Glurnhör von Mauren und Aufhofen
Hedemann
Heereman von Zuydwyck
Heespen
Hegnenberg-Dux
Heiden
Heider (1795)
Heillinger
Heinecken
Heinemann
Heintze (1845)
Heinz (1602)
Heinze
Heinzelmann
Heister
Heisterman von Ziehlberg
Helbig (1779)
Heldreich
Helfenstein
Hellen (1751)
Hellenbach von Paczolay
Hellfeld
Hellrigl von und zu Rechtenfeld
Helly
Helmberg von Weitersdorf
Helmolt
Helversen von Helversheim
Hempel
Henckel
Hendl zu Goldrain und Castellbell
Henikstein
Henn von Henneberg
Henneberg
Hennig (1806)
Hennin
Henning auf Schönhoff
Henninges
Hennings
Hentschel von Gutschdorf
Hentzi von Arthurm
Hentzi von Arthurm (1877)
Heppe
Hepperger von Tirschtenberg und Hoffensthal
Herberstein
Herbert
Hercolani
Hering (1806)
Herites
Herman
Hermann von Hermansdorf
Hermann von Mondthal
Hermann von Nerov
Herrenschwand
Herring
Herrmann von Herrnritt
Hervay von Kirchberg
Herz (1797)
Herzenberg
Hesberg
Heß
Hesse (1909)
Hesse von Hessenthal
Hessenstein
Heugel
Heusinger von Waldegg
Heuß auf Trunkelsperg
Heussenstamm zu Heißenstein und Gräfenhausen
Heyder (1768)
Heymann
Hibler von Lebmannsport
Hieber (1819)
Hierlinger
Hildprandt von und zu Ottenhausen
Hilgers
Hillebrandt
Hillenbrand
Hilleprand von Prandau
Hilleprandt
Hiller von Gaertringen
Hillern
Himmelberg (1685)
Hinckeldey
Hintzenstern
Hinüber
Hippel
Hippoliti von Paradiso und Montebello
Hirsch (1760)
Hittner von Hittnern
Hoch von Hoch
Hochstetter
Hochwächter
Hoditz und Wolframitz
Hoe von Hohenegg
Hoensbroech
Hoeufft
Hofenfels
Hofer (1809)
Höffern von Saalfeld
Hoffmann (1789)
Hoffmann von Hoffmannswaldau
Hoffmann von Hoffmansegg
Hoffmann von Rumerstein
Hofstetter von und zu Platzol
Hogendorp
Hohenembs
Hohenfeld
Hohenhausen und Hochhaus
Hohenstein (1688)
Hohenwart zu Gerlachstein, Rabensberg und Raunach
Holbein von Holbeinsberg
Holck
Holderrieder
Hollander
Holling
Holmer
Holst (1789)
Holzing-Berstett
Homeyer (1787)
Homeyer (1797)
Hompesch-Heyden
Hompesch-Rurich
Hontheim
Hoop
Hörmann von Hörbach
Hörmann von und zu Gutenberg
Hörmann von Wüllerstorf und Urbair
Horn (1783)
Hornemann
Hornstein
Hornuff
Hößlin
Hoverbeck
Hoyer (1784)
Hoyer von Blumenau
Hoyer von Rotenheim
Hoyos
Hruby und Gelenj
Hrzan von Harras
Hubatius von Kottnow
Huber zu Mauer
Hueber (1756)
Huebmershofen von Silbernagl
Hug von Hugenstein
Hügel
Hugo (1732)
Huldenberg
Hüllesheim
Humbourg
Humbracht
Humelauer
Hundt zu Lautterbach
Hunyady von Kéthely
Hütter von Hüttersthal
Hymmen
Imbsen
Imhoff (1697)
Imsland
Inama von Sternegg
Indermaur
Ingelheim gen. Echter von und zu Mespelbrunn
Ingram von Liebenrain und Fragburg
Ingram zu Liebenrain, Fragburg und Graben
Isser von Gaudententhurn
Istler
Itz von Mildenstein
Iven
Jablonowski
Jacobs von Kantstein
Jagemann (1590)
Jahnke
Jähring von Waldungen
Jan
Jan (1800)
Jasienicki von Kornic
Jena
Jenick Zásadský von Gämsendorf (1811)
Jenisch
Jenisch von Lauberzell
Jenny (1861)
Jerin
Jetzer
Jezierski
Jonak von Freyenwald
Jovits von Siegenberg
Juncker von Ober-Conreut
Jung von Jungenfels
Junge
Jungkennen gen. Münzer von Mohrenstamm
Junker und Bigato
Juriskovic von Hagendorf
Just (1790)
Kageneck (1771)
Kaisenberg
Kaiser von Trauenstern
Kaiserstein
Kalchberg
Kaler zu Lanzenheim
Kalina von Jäthenstein
Kalinowski
Kalm
Kanig
Karaiczay
Karg von Bebenburg
Karnice-Karnicki
Karwinsky von Karwin
Kaschnitz zu Weinberg
Kastner von Teschenthal
Kauffberg
Kauffmanns
Kaufmann (1784)
Kaunitz-Rietberg
Kazianer zu Katzenstein
Keck von Schwartzbach
Keding
Kees
Keisenberg
Keller (1737)
Keller (1791)
Keller von Schleitheim
Kellersperg
Kellner von Köllenstein
Kempen von Fichtenstamm
Kempis
Kendal
Kendler
Kesseler
Kesselstatt
Kettler (1647)
Khälß von Khälßberg
Khaynach
Khloyber
Khreninger von und zu Neidenstein
Khronegg
Khuen von Belasi
Khünburg
Kielmansegg (1652)
Kielmansegg (1723)
Kielmansegg (1918)
Kienmayer
Kiesewetter (1801)
Kinsky von Wchinitz und Tettau
Kirchbach auf Lauterbach
Kißling (1796)
Kißling (1805)
Kißling von Kißlingstein
Klebelsberg zu Thumburg
Kleimayrn
Kleinmayr
Kleinsorgen
Klemm von Wiedebach
Klenau
Klette von Klettenhof
Kleudgen
Klimburg
Klinggräff
Kliunovich von Kampfberg
Kløcker
Klösterlein
Klotz
Knapp
Knesevich von Lersheim
Knipfer
Knod von Helmenstreitt
Knoll
Kobe von Koppenfels
Kobler von Ehrensorg
Koch (1769 XI)
Kodolitsch
Koeppelle
Koerber (1785)
Koháry
Köhler (1569)
Kolb (1606)
Kolb (1744)
Koller (1810)
Kolowrat-Krakowský
Kometer von Trübein (1670)
Kommerstädt
Komorowski (Ciolek)
Komorowski (Korczak)
Konarski
Könemann
König (1799)
König (1823)
König von Paumbshausen
Königsacker und Neuhaus
Königsbrunn
Königsfeld
Konopka
Koppy
Korb
Korb von Weidenheim
Korff gen. Schmising
Korytko
Koskull (1803)
Kospoth (1776)
Köster von Kösteritz
Kozaryn von Okulicz
Koziebrodzki
Krafft von Festenburg gen. von Broem
Krafft-Ebing
Krasicki von Siecin
Kraus von Sala und Krausegg
Kregel von Sternbach
Kreith
Kretschmar (1607)
Kretschmar (1791)
Krieg von Hochfelden
Kriegelstein von Sternfeld (1792)
Kriegs-Au
Kriegshaber
Kriegsheim (1761)
Kripp zu Prunberg und Krippach
Kroeger
Kropf
Kropff
Krticzka von Jaden
Krug von Nidda
Krüger (1754)
Kruse (1784)
Kuczków-Kuczkowski
Kuder
Kudriaffsky
Küenburg
Kügelgen
Kulmer zum Rosenpichl und Hohenstein
Künigl
Kuntsch
Kurtzrock-Wellingsbüttel
Kurz von Senftenau und Toblach
Kurz zum Thurn und Goldenstein
Kustosch von Zubri und Lipka
Kutschera (1819)
Kymmel
L'Estocq (1744)
La Renotière
Labes
Lachemair
Lachmiller von Rohrbiß
Lachmüller von und zu Hofstatt
Lachnit
Lagerbring
Lama von und zu Büchsenhausen
Lamberg
Lamberg (1636)
Lamberts-Cortenbach
Lampi
Lanckoronski
Landsee
Lang (1634)
Lang von Langen
Langen (1706)
Langendorff
Langenmantel
Langenmantel zu Westheim
Langermann
Lanjus von Wellenburg
Lankisch von Hoernitz
Lanser von Moos zu Vestenstein
Lanthieri von Paraticó
Larcher zu Eißegg
Larisch von Moennich
Larrey
Lasalle von Louisenthal
Lasocki von Lasocino
Lasperg
Laßberg
Lattermann
Lauer-Ursini von Blagay
Lauhn
Laurencin
Laveran von Hinzberg
Lazanský
Lazarini
Le Fort
Ledebur-Wicheln
Lederer
Ledóchowski
Leeb
Leers
Legat
Lehenner
Lehman
Lehman von Lehnsfeld
Lehndorff
Lehrbach
Leippert (1860)
Leithner (1812)
Leitner (1803)
Lempruch
Lendenfeld
Lengheimb
Lenk von Wolfsberg
Lennkh zu Burgheim und Gansheim
Lenthe (1652)
Lentz (1709)
Lentz (1881)
Leon
Leonhardi (1791)
Leoprechting
Lerchenfeld
Lerchenfeld (1770)
Lerchenfeld auf Köfering und Schönberg
Lersner
Lesniowski
Leth (1791)
Leublfing
Leuchsenring
Leutholdt (1805)
Leuzendorf
Leuzendorf von Campo di Santa Lucia
Lexa von Aehrenthal
Leyden
Leyden (1790)
Leykam
Lichtenberg (1688)
Liebe von Kreutzner
Liebeherr
Liebenberg (1714)
Liechtenberg-Janeschitz von Adlersheim
Liedel
Liederer von Liederscron
Lieven (1801)
Ligne
Lilien
Lilien (1756)
Liliencron
Lill von Lilienbach
Limbeck von Lilienau
Limburg (1729)
Limpurg-Speckfeld
Lincker und Lützenwick
Linckersdorff
Linde (1866)
Lindeman
Linden (1790)
Lindenau (1764)
Lindequist
Linprun
Linsingen (1783)
Lipowsky von Lipowitz (1827)
Litschgi
Löbel von Greinburg
Lobenwein zu Weinegg
Locatelli von Eulenburg und Schönfeld
Lochmann van Königsfeldt
Lodgman von Auen (1818)
Lodi
Lodron-Laterano und Castelromano
Loehr (1728)
Loehr (1772)
Logau
Longo-Liebenstein
Lorber
Lösch (1790)
Lossa
Loßberg
Losy von Losenau
Lotzbeck
Loudon (1759)
Löwenadler
Loy von Leichenfeld
Loy von Sternschwerdt
Lübbe
Lübbers
Lubomirski
Ludewig
Ludolf
Ludwigstorff
Lühmann
Lüneschloß
Lupin
Lürzer von Zechenthall
Lutterotti von Gazzolis und Langenthal
Lüttichau (1791)
Lutz (1791)
Lützelburg
Lützerode
Lützow (1732)
Lützow (1786)
Luxburg
Lynar (1807)
Lyncker (1700)
Macchio
Mack (1791)
Mack von Leiberich
MacNevin O'Kelly von Aughrim
Maczak von Ottenburg
Madai
Mader (1765)
Mader von Madersburg
Madeyski
Maercken zu Geerath
Magerl
Magius
Magnis
Mairhofen zu Aulenbach und Klingenberg
Maison von Lobenstein
Malabaila di Canale
Malachowski
Malapert gen. von Neufville
Malchau von Ankerfeld
Maldura
Mallinarich von Silbergrund
Maltzan
Mamming
Manci von Ebenheim
Manderscheid
Mandl von und zu Deutenhofen
Manfroni von Manfort
Manfroni von Sonnenthal
Manger von Kirchsberg
Manhardt von Mannstein
Manna-Roncadelli
Manndorff
Manner zu Mätzelsdorff
Mannteuffell
Mansberg
Mansfeld
Manteuffel (1719)
Mantey von Dittmer
Marchant und Ansembourg
Marchtaler
Marcolini
Marenzi
Marinelli
Mark
Markdanner
Marlborough
Marogna
Marquard (1819)
Marschall (1760)
Martels zu Daenckern
Martens (1790)
Martinicz
Martitz
Martius (1816)
Marzani von Stainhof und Neuhaus
Mattencloit
Matthias von Wallhoffen
Mattl von Löwenkreuz
Maucler
Mauderode
Mauntz
Maur von Freyfelt zu Strelburg
Maurer von Kronegg
Maxelrain
Mayer (1789)
Mayer von Heldensfeld
Mayer von Löwenschwerdt
Mayer von Mayersbach
Mayer von Sonnenberg
Mayerle-Gallizzi
Mayr von Baldegg
Mazanec von Engelhardswall
Mazzuchelli
Méan und Beaurieux
Mecinski
Medem (1779)
Mederer von Mederer und Wuthwehr
Meggau
Mehoffer
Meibom
Meinertshagen
Meirich
Meißl
Meitinger von Engelsheim
Melchiori
Mellin (1708)
Melzer von Bärenheim
Mengden (1779)
Menghin von Brezburg
Menninger von Lerchenthal
Mensdorff-Pouilly
Menßhengen
Menz (1721)
Menzinger von Preisenthal
Meraviglia-Crivelli
Mercandin
Merkl (1811)
Mersi
Mertens (1787)
Mertz von Quirnheim
Merveldt
Merz
Mestri
Metsch von Laineck
Metternich-Winneburg
Mettich
Mettingh
Metz (1796)
Metzen
Meusebach
Meyenn
Meyer (1779)
Meyer (1789 III)
Meyer zu Knonow
Meyern-Hohenberg
Mezler von Andelberg
Miaczyn-Miaczynski
Michieli
Mier
Mießl von Zeileißen
Migazzy von Wall und Sonnenthurm
Mikulicz-Radecki (1897)
Mikusch von Buchberg
Milano Franco d'Aragona
Milbacher
Miller (1787)
Miller von Altammerthal
Miller zu Aichholz
Millesi
Millesi (1778)
Minckwitz von Minckwitzburg
Minutillo
Mißbach
Mittrowsky von Mitrowitz
Mniszek
Moeller-Lilienstern
Moering von Moeringen
Moers
Moese von Nollendorf
Mohr
Molitor von Mühlfeld
Mollenbeck
Möller (1541)
Moller (1613)
Moller von Mollerstein
Monschaw
Montecuccoli-Laderchi
Montfort
Montignano
Montlong
Mor von Sunnegg und Morberg
Mörk von Mörkenstein
Moro (1819)
Morzin
Mosel (1818)
Moser (1765)
Moser von Filseck
Mosig von Aehrenfeld
Moskop
Motheyl von Reichenfeld
Motz (1780)
Mourat
Mücke
Mühlen (1801)
Mühlenfels
Mülinen
Müller (1750)
Müller (1753)
Müller (1768)
Müller (1773)
Müller (1801)
Müller von Lauingen
Müller von Mühlwerth
Müller von Sturmthal
Müller zu Lengsfeld
Müller-Hörnstein
Mülmann
Münch (1788)
Münch von Bellinghausen
Münnich (1688)
Münster (1684)
Münstermann
Muschgay
Musocco
Mylius (1775)
Myrbach von Rheinfeld
Nagel zu Aichberg
Nani-Mocenigo
Nassau (1679)
Nauendorff (1779)
Naumann
Necker
Neffzern
Neffzern (1754)
Negri di San Pietro
Nehrhoff von Holderberg
Nell
Nell von Nellenburg und Damenacker
Nesen
Nesselrode
Nettelbladt
Neubronn von Eisenburg
Neugebauer von Cadan
Neuhaus und St. Mauro
Neumann (1844 V)
Neumayer
Neurath
Neustaedter
Neveu zu Windschläg
Nickelli
Nickisch von Rosenegk
Niebecker (1784)
Niedzielski
Niesiolowski
Nitsche (1804)
Noël
Nolting
Norman und von Audenhove
Nostitz (1675)
Nostitz-Rieneck
Notthafft von Weißenstein
O’Reilly von Ballinglongh
Obermayer (1819)
Obstfelder
Ochs (1869)
Ochsenstein
Odelga
Odescalchi
Oelhafen von Schöllenbach
Oetinger
Oeynhausen (1722)
Offenberg
Ohlen und Adlerskron
Ohnesorge
Olenschlager von Olenstein
Olfers
Olne
Olszewski
Opitz (1792)
Oppel (1635)
Oppersdorff
Orczy von Orczi
Orsini
Orsini und Rosenberg
Orth
Ortt
Orville von Löwenclau
Ostein
Ostman von der Leye
Ottenfels gen. von Gschwind
Ottenthaler von Ottenthal
Öttinger (1653)
Ottlilienfeld
Otto (1806)
Oyen zu Fürstenstein
Paar
Paccassy
Pace
Pachelbel-Gehag
Pachner von Eggenstorff
Pachta
Pagliarucci von Kieselstein
Pagliaruzzi von Edelhain
Pálffy von Erdöd (1807)
Pallandt
Palm-Gundelfingen
Pannach
Pannosch von Kreuzinfeld
Pantz
Pape (1779)
Papen
Papius
Pappus und Trazberg
Paschwitz
Pascotini von Ehrenfels
Passel
Patow
Pauer von Ankerfeld
Pauer von Friedau
Pauli von Treuheim
Paulucci di Calboli
Paümann
Paumgarten
Paumgartten (1675)
Paumgartten (1822)
Paur
Pavich von Pfauenthal
Pawel
Pawlowski von Jaroslaw
Payr von Thurn
Payr zum Thurn in Palbith
Pebal
Peche
Pechlin von Löwenbach
Pechmann (1700)
Peil von Hartenfeld
Peisser von Peißenau
Peisser zu Wertenau
Peithner von Lichtenfels
Peller von Schoppershof
Pelser-Berensberg
Pelsern von Fürnberg
Pelzel von Pelzeln
Peralta-Renaud-Riesch
Pereira-Arnstein
Pergen
Perger
Peritzhoff
Pestel
Pesters
Pesters (1766)
Peteani von Steinberg
Petersen (1676)
Petrowitz-Armis
Petz von Lichtenhof
Pfeiffer von Ehrenstein
Pfersmann von Eichthal
Pfetten
Pfister (1699)
Pflacher
Pflummern
Pfyffer von Heydegg
Philippovich von Philippsberg
Picot de Peccaduc
Pidoll zu Quintenbach
Pierron
Pilati von Thaßul
Pilati von Thassul zu Daxberg
Pino von Friedenthal
Pirker von Pirckenau
Pirquet von Cesenatico
Pitreich
Pittel
Planitz
Plankenstein
Plappart von Leenheer
Platen Hallermund
Platzer (1734)
Plawen
Plaz
Plessen (1765)
Pleszowice-Fredro
Plettenberg (1724)
Plettenberg (1848)
Pletzger
Ploennies
Plüskow (1783)
Pöck (1772)
Podstatzky-Lichtenstein
Podstatzky-Prussinowitz und Thonsern
Pöhr von Rosenthal
Pokorny von Fürstenschild
Polfranceschi
Polheim und Wartenburg
Polzer
Poncet
Ponz von Engelshofen
Popp von Poppenheim
Porbeck
Porcia
Portenschlag Ledermayr
Posch (1795)
Possanner von Ehrenthal
Posson
Potier des Echelles
Potocki
Pöttickh von Pettenegg
Pötting und Persing
Pozza von Zagorie
Prakisch von Znaimwerth
Pranckh (1719)
Prato
Praun
Prennschütz von Schützenau
Preschern von Heldenfeldt
Preuschen
Preuschen von und zu Liebenstein
Preysing-Lichtenegg
Prielmayer von Priel
Prieser
Printz
Prinz von Buchau
Prochaska von Guelfenburg
Procházka (1836)
Proff-Irnich und Menden
Prollius
Promnitz
Prüeschenk von Lindenhofen
Przybyszewski
Pückler (1690)
Pufendorf
Purgstall
Purtscher von Eschenburg
Puteani
Puthon
Putz von Rolsberg
Quandt
Quarles de Quarles
Quillfeldt
Quistorp
Raab (1755)
Rad
Radetzky von Radetz
Radits
Radziwill
Radziwill (1822)
Raesfeldt
Raet (1844)
Rainer zu Harbach
Raitz von Frentz
Ramdohr
Randwijck (1730)
Rango
Ransonnet
Rarrel
Rascher von Weyregg
Raßler von Gamerschwang
Rauchbar
Rauecker von Lilienheim
Raumer
Rauscher von Stainberg
Rauscher von Stainberg und Rauschenfels
Raymond
Razumovsky von Wigstein
Rechbach auf Mederndorf
Rechberg und Rothenlöwen zu Hohenrechberg
Rechenberg (1612)
Rechteren
Reck
Reck (1821)
Recke
Reder (1749)
Redl von Rottenhausen und Rasztina
Regner von Bleyleben
Rehbinder (1787)
Rehland von Ringimfelde
Rehlingen
Reich von Reichenstein (1720)
Reichbrodt von Schrenckendorff
Reiche (1716)
Reiche (1790)
Reichell
Reichenau (1656)
Reichenbach (1719)
Reichenbach (1759)
Reichlin von Meldegg
Reigersberg
Reinach
Reinhardt (1788)
Reinhart zu Thurnfels und Ferklehen
Reinhart zu Thurnfels und Ferklehen (1797)
Reinlein von Marienburg
Reisch
Reischach
Reiský von Dubnitz
Reisner von Lichtenstern
Renard
Renner (1612)
Renz
Renzenberg
Rephun
Retberg
Reuchlin
Rex (1764)
Rhamm
Riaucour
Riccabona von Reichenfels
Ricchieri
Riebel von Festertreu
Riedel von Leuenstern
Riedheim
Riedlmayr
Riedmüller
Riefel
Rieger (1790)
Rieneck
Riese-Stallburg
Rieter von und zu Kornburg
Rindsmaul
Rinna von Sarenbach
Ripke
Risenfels
Risselmann
Ritter von Ritterstein
Ritter zu Gruenstein
Ritz
Roche
Röckhel
Rodbertus
Rodde
Rodeckher von Rotteck
Roden (1767)
Roden von Hirzenau
Roedern
Rogendorf
Rohmann (1853)
Rohrscheidt
Römer
Roner von Ehrenwert
Ronow und Biberstein
Röök
Roschmann von Hörburg
Rosen (1703)
Rosen (1802)
Rosenthal (1788)
Rost zu Aufhofen und Kehlburg
Rosthorn
Roszner von Roszenek
Roth (1792)
Rothschild
Rothstein
Rottenhan
Rubendunst von Ritters
Rücker
Rüdiger (1791)
Rudloff
Ruepprecht
Ruffin
Rühle von Lilienstern
Rukavina von Bojnograd
Rukavina von Liebstadt
Rukavina von Vidovgrad
Rumerskirch (1803)
Rummel
Runckel (1780)
Rußdorf
Russocki
Rutgers van Rozenburg
Saar
Sachs (1766)
Sacken
Saffe
Saffran
Sagburg zu Pfefferslehensegg, Gößlheimb und Gallo di Escalada
Saint Julien von und zu Wallsee
Saint Martin
Saint Paul
Salburg
Salis-Marschlins
Salis-Samaden
Salis-Soglio (1748)
Salis-Zizers
Sallwürk von Wenzelstein
Salm-Neuburg
Salm-Salm
Salmuth (1818)
Salomon von Friedberg
Salvadori von Wiesenhof
Salzgeber
Sammern und Frankenegg
Sanguszko
Sarnthein
Sartorius von Schwanenfeld
Sattler
Saurau
Saurma von und zu der Jeltsch
Scarpari von Wiesenhoch
Schaabner von Schönbaar
Schach von Königsfeld
Schach von Wittenau
Schacht (1682)
Schack von Wittenau
Schacky auf Schönfeld
Schad von Mittelbiberach
Schade (1576)
Schaesberg
Schäffer (1735)
Schäffer (1816)
Schäffer von Bernstein
Schaffer von Schäffersfeld
Schallenberg
Schallern
Schallhammer
Schärffenberg
Scharnhorst (1716)
Scharschmid von Adlertreu
Schasser von und zu Thonheimb
Schatte
Schau
Schauenburg und Mährischen Budwitz
Schauer von Schröckenfeld
Scheben von Cronfeld
Schedel von Greiffenstein
Scheibler (1870)
Scheidlin
Scheler
Schelhaß von Schellersheim
Schelhorn
Schell von Bauschlott
Schellart von Obbendorf
Schellerer
Schenck (1775)
Schenk zu Castel
Schertel von Burtenbach
Scheuchenstuel
Scheure
Scheurl von Defersdorf
Scheve
Schickh
Schildenfeld
Schimmelpenninck van der Oye
Schirach
Schirndinger von Schirnding (1793)
Schitra von Ehrenheim
Schiviz von Schivizhoffen
Schlagenteuffel
Schlebrügge
Schlechta von Wschehrd
Schleich
Schleicher
Schleinitz
Schleis von Löwenfeld
Schlemmer (1804)
Schlik zu Bassano und Weißkirchen
Schlitz gen. von Görtz
Schlitz gen. von Görtz und von Wrisberg
Schloißnigg
Schlotheim (1811)
Schluga von Rastenfeld
Schlütter
Schmaus zu Pullenried
Schmeiß von Ehrenpreißberg
Schmelzing und Wernstein
Schmerfeld
Schmerling
Schmid (1750)
Schmid von Schmidsfelden
Schmidburg
Schmidl von Seeberg
Schmidt (1793)
Schmidt von Zabiérow
Schmidtauer von Oberwallsee
Schmidtberg
Schmieden (1694)
Schmieden (1707)
Schmorl
Schneeburg zu Salthaus und Platten
Schneetter
Schneider von Arno
Schnell von Schnellenbühel
Schnewlin gen. Bernlapp von und zu Bollschweil
Schnorr von Carolsfeld
Schnurbein
Schober
Schönaich
Schönau (1668)
Schönau (1819)
Schönberg auf Wesel
Schönfeldt (1788)
Schönhueb
Schönnermark
Schönthan
Schrader (1708)
Schrattenbach
Schreitter von Schwarzenfeld
Schrenck von Notzing
Schreyber
Schröckinger von Neudenberg
Schroeder (1765)
Schroeder (1788)
Schrottenberg
Schubaert
Schubart von Kleefeld
Schuckmann
Schueren
Schuler (1773)
Schullern zu Schrattenhofen
Schultes (1797)
Schultz (1789)
Schultz (1800)
Schulz von Straßnitzki
Schulzen
Schumann (1633)
Schürer von Waldheim
Schuster (1774)
Schütz-Pflummern
Schwab (1867)
Schwaben-Dürneiß auf Altenstadt
Schwäger von Hohenbruck
Schwartz (1801)
Schwartzenau
Schwartzkoppen
Schwarzach
Schwarzburg-Sondershausen
Schwarzenfels
Schweiger von Lerchenfeld
Schwendendörffer
Sedlmayer
Sedlnitzky von Choltic
Seeau zu Mühlleuten
Seeckt
Seefried auf Buttenheim
Seeger (1801)
Seeler
Seelhorst
Seemen
Seenuß von Freudenberg
Segesser von Bruneck (1723)
Segesser von Brunegg
Segnitz von Schmalfelden
Ségur-Cabanac
Seidlitz (1785)
Seilern und Aspang
Seld
Seldern
Sell
Selpert
Seltzer
Senden
Sengbusch
Senger (1758)
Settelin
Seutter von Lötzen
Seybothen
Seydewitz (1775)
Seyfried
Siber (1816)
Sichart von Sichartshoff
Sicherer
Siebold
Siemienski
Silva-Tarouca
Simolin
Sinner
Sinzendorf
Sittmann
Sizzo de Noris
Skal und Groß-Ellguth
Slingelandt
Snouck
Sode
Söll von Aichberg
Söll von Aichberg und Hanberg
Söll von und zu Teißenegg auf Stainburg
Sollaye
Someda von Claramonte
Sommaruga
Soßnowetz von Wlkanowa
Spaen
Spannocchi
Sparr
Spaun
Spaur und Flavon
Specht
Spee
Speicher
Speidel
Speil von Ostheim
Spengler
Spens von Booden
Sperling (1767)
Speth
Spiegel (1814)
Spiering
Spilimbergo
Spillmann
Spindler
Spindler und Innberg
Sponeck
Sporck
Sprinzenstein und Neuhaus
Spruner von Mertz
Stadion-Warthausen und Thannhausen
Stadl
Stadniki-Stadnicki zu Roznów
Stahl (1860)
Stain
Stain zum Rechtenstein
Stainer von Steinberg
Stankiewicz von Mogila
Starzenice-Starzenski
Statzer
Stauber
Staudach
Staudt
Stauff auf Untrach
Steeb
Stefenelli von Prenterhof und Hohenmaur
Stein (1710)
Stein (1797)
Stein (Rose)
Stein zum Altenstein
Steinaecker
Steinau gen. Steinrück
Steiner von Pfungen
Steinsdorff (1674)
Stellwag von Carion
Stelzhammer
Stenglin
Stephann von Kronenfels
Stepski
Stern (1645)
Sternbach
Sternberg
Sternfeldt
Sternstein
Stetten (1548)
Stiebar von Buttenheim
Stieglitz
Stietencron
Stipsicz
Stirn von Stiernberg
Stock
Stockart von Bernkopf
Stockau
Stockhausen (1798)
Stockhausen (1804)
Stöckl von Gerburg
Stoecklern von Grünholzegg
Stoesser
Stoll zu Wespach
Stomm
Storch
Störck
Storren
Stowasser von Feldtreu
Straalman
Stradiot
Strandmann
Stransky von Stranka und Greiffenfels
Strassoldo
Strauß (1789)
Strauß (1794)
Streit (1787)
Streitberg
Strele zu Löwenberg und Strahlenburg
Stremnitzer von Stremnitzberg
Streng
Strombeck
Strube (1793)
Stubenberg
Stubenvoll
Stubick
Stuckrad
Stüdemann von Ehrenstein
Stumpfeld
Stürgkh
Suckow
Sulkowski
Sulz
Sunstenau von Schützenthal
Supanchich von Haberkorn
Sury
Swéerts und Sporck
Swogetinsky
Synold von Schüz
T’Serclaes-Tilly
Tann
Tannenberg
Tannstein gen. Fleischmann
Tarnow-Tarnowski
Tattenbach
Taube (1638)
Taufferer
Tauffkirchen
Tauffkirchen zu Guttemburg auf Ybm
Tausch von Glöckelsthurn
Tautphoeus
Taxis von Bordogna und Valnigra
Teichman und Logischen
Teleki von Szék
Tenspolde
Terglauschnigg von Stremnitzberg
Terlago
Teschenberg
Testa (1653)
Testa (1803)
Teubern (1734)
Teubern (1806)
Teuffenbach, Tiefenbach und Maßwegg
Thavonat von Thavon
Thavonat von Thavon (1862)
Thermo (1804)
Thier
Thinn von Thinnfeld
Thon von Dittmer
Thumbshirn
Thun und Hohenstein
Thunn von Castel Thunn
Thürheim
Thurn-Valsássina und Taxis
Thysebaert
Tiegel von Lindenkron
Tiesenhausen
Tige
Tinti
Todeschi von Eschfeld
Toerring-Jettenbach
Toll (1829)
Topor-Morawitzky von Tenczin und Rudnitz
Tornaco
Törring-Minucci
Toussaint (1837)
Trapp
Trattnern
Traun (1820)
Trautson
Trauttenberg
Traux de Wardin
Trazegnies d'Ittre
Trebersburg
Trenck (1798)
Trentinaglia von Telvenburg
Troilo von Troiburg
Tröltsch
Troyer (1697)
Troyer von Aufkirchen und Thurn
Tschabuschnigg
Tschann von Sternenburg
Tscharner
Tschurtschenthaler
Türck
Türckheim
Türkheim-Geißlern
Twardowski von Skrzypna
Twickel
Üblagger
Uckermann-Bendeleben
Ueberacker
Ueberbruck von Rodenstein
Uffeln (1707)
Uffenbach
Ufflen
Ugarte
Ulfeld
Ulm zu Erbach
Ulmenstein
Umbscheiden gen. von Ehrencron
Ungelter von Deisenhausen
Unger (1776)
Unger von Löwenberg
Ungnad
Unkhrechtsberg
Unterrichter von Rechtenthal
Urban von Urbanstadt
Ursel
Ursenbeck-Massimo
Utsch von Gillenbach
Uxkull-Gyllenband
Vacchiery
Vagedes
Valmarana
Vandalin-Mniszech von Groß-Konczyce und Ossowice
Varell
Varnbüler von und zu Hemmingen
Varo
Vaux
Venier
Verme di Sanguinetto
Verschuer
Vest
Vetter
Vetter von Lilienberg
Veyder-Malberg
Vicari
Vielhauer von Hohenhau
Vilas
Vintler von Rungglstein zu Platsch
Vintschgau zu Altenburg und Hohenhaus
Vintschger von Altenburg zu Neuperg
Virmond
Vogel von Falkenstein
Vogel von Friesenhof
Vogelsang (1793)
Vogt d'Hunolstein et d'Ottange
Voigt (1776)
Voith von Voithenberg
Voltelini
Vrints zu Falkenstein
Vrints zu Treuenfeld
Vultejus
Wachter (1727)
Wackerbarth
Waechter (1855)
Waenker von Dankenschweil
Waffenberg
Wagensperg
Wahl (1636)
Wahl (1795)
Wahler (1758)
Waitz von Eschen (1839)
Waldbott von Bassenheim (1720)
Waldburg-Capustigall
Walderdorff
Waldstätten
Waldstromer von Reichelsdorf
Wallis
Wallmenich
Wallpach zu Schwanenfeld
Walluschek von Wallfeld
Wallwitz
Walterskirchen
Wambolt von Umstadt
Wangen zu Geroldseck am Wasichen
Warady von Theinberg
Warnus
Wartenberg (1699)
Wartensleben
Wasielewski
Wassenaer Starrenburg
Weber von Webenau
Webern (1718)
Webern (1731)
Weddig
Wehrs
Weichs an der Glon
Weinberg (1690)
Weingartner von Münzberg
Weinrich
Weinzierl (1716)
Weiß von Weißenfeld
Weissenberg
Weittenhiller
Welck
Welser
Welser von Welsersheimb
Welsperg
Welz (1718)
Welzl von Wellenheim
Wenckheim
Wenden
Wenin-Paburg
Werdenberg
Werlhof
Werner (1770)
Werner (1805)
Wernhardt
Wernicke
Wernigk von St. Ingbrecht
Werra
Werszowiec de Naglowice-Rey
Wertheim
Wertheimer von Wertheimstein
Wertmiller
Weryha Wysoczanski
Wessenberg
Westerholt und Gysenberg
Westernach
Westhoven
Westphalen (1764)
Westphalen zu Fürstenberg
Wetzel gen. von Carben
Wetzlar von Plankenstern
Weveld
Wevell von Krüger
Wibel von Wibelsheim
Wick
Wickenburg
Wider (1771)
Widmann von Staffelfeld und Ulmburg
Widmann-Rezzonico
Wiederspach
Wielopolski
Wielowieski de Wielka-Wies
Wietersheim
Wijkerslooth van Grevenmachern
Wilburger von Wilburg
Wilcke (1755)
Wilcken (1795)
Wilczek
Wildburg
Wildenau
Wildenstein (1678)
Wildenstein (Rad)
Wilhelmsburg
Wille
Willich
Willisen
Wilpert
Wimmer (1805)
Wimmersperg
Wimpffen
Wimpffen (1797)
Winckler (1773)
Winckler (1806)
Winckler von Schwendendorff
Wins
Wintzingerode (1794)
Wirth von Weydenberg
Wiser (1702)
Wittenbach zu Rotten- und Thurnstein
Wittgens von Streytenau
Wocher (1769)
Wodzicki
Woertz von Sprengenstein
Wogau
Woikowsky-Biedau
Wölckern
Wolff
Wolff von und zu Todenwarth
Wolffradt
Wolffradt (1800)
Wolkensperg
Wolkenstein
Wolkenstein (1630)
Wolzogen und Neuhaus
Woracziczky von Pabienitz
Worzikowský von Kundraticz
Woydt
Woyna (1800)
Wratislaw von Mitrowitz
Wrbna und Freudenthal
Wrisberg
Wrisberg (1782)
Wrtby
Wucherer von Huldenfeld
Wüllenweber
Wunsch (1782)
Wunschheim von Lilienthal
Wunster
Wurster von Kreuzberg
Würth von Würthenau
Yrsch
Zaaß von Wiesenfeld
Zabiele-Zabielski
Zabiello von Starzów-Zbylutów zu Chrzczonna
Zacco
Zacher von Sonnenstein
Zagórski
Zahlheim
Zakrzewski von Wich
Zallinger zu Stillendorf
Zaluskie-Zaluski
Zamosc-Zamoyski
Zanna di Santissima Trinità e Pietra Reale
Zaremba von Dobki
Zatetzky von Robelswald
Zaudiel von Schulheim
Zaunschliffer
Zawadzki (Mzura)
Zech (1745)
Zech (1802)
Zech auf Neuhofen
Zech von Deybach
Zeidler-Daublebsky von Sterneck
Zelanka-Zelenski
Zelion gen. Brandis
Zenegg von und zu Scharffenstein
Zepharovich
Zeßner von Spitzenberg
Ziegenhierd
Ziernfeldt
Zierotin
Zimburg von Reinerz
Zimmermann (1793)
Zimmern
Zinn von Zinnenburg
Zobel (1733)
Zocchi von Morecci
Zocha
Zois von Edelstein
Zoller
Zollikofer-Altenklingen
Zollmann von Zollerndorf
Zonca
Zschock (1738)
Zubow
Zurmühlen
Zwehl
Zwerger
Zweyer von Evebach
Zwickle
Zwierlein




© adelslexikon.com