Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 

Literatur

 


Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Österreichs - (5 Bände)
Maass, Wien, 1905-1913, - A. Anthony v. Siegenfeld, H. M. Höfflinger



Verzeichnis der enthaltenen Namen:

Aberle von Horstenegg
Abrahami von Ehrenburg
Abt von Apáti
Ach von Jähnstein
Adam
Adamek
Adamovich de Csepin
Aggermann von Bellenberg
Aicher von Aichenegg
Aichlehner von Aichstetten
Aigner von Aigenhofen
Aigner von Aigenhofen (1873)
Aigner von Zellhausen
Ainether von und zu Aineth
Ainkhäß von Petersberg und Ainkhäßhofen
Aken von Quesar
Albrecht von Albrechtsburg
Alemann
Alexandrowicz von Romanlienwiczów
Alker von Ollenburg
Allesina gen. Schweitzer
Alpmannshofen
Altmann von Waffenheim
Altvater
Amberg
Ambrozy (1865)
Ambrozy von Dolfingen
Anderler von Hochenwald
Andrioli
Angeli (1569)
Angeli von Forstemann
Angerholzer von Almburg
Ankert von Wernstaedten
Anselm
Anthoine
Appel (1834)
Appel (1860)
Appel (1878)
Appeltauer
Arbesser von Rastburg
Arbter (1818)
Arenstorff
Arioli von Morkowitz
Arneth
Arthaber
Audrický von Audr
Auer von Welsbach
Augusta
Aulick von Trebnitz
Aurnhammer von Aurnstein
Auspitz von Artenegg
Azmar
Babitsch
Baechlé
Baernklau von Schönreuth
Baldaß
Baravalle von Brackenburg
Barchetti
Bardas von Bardenau
Bargehr
Bartels von Bartberg
Barychar von Marienhort
Bauer und Adelsbach
Bauer von Bauernthal
Bauer von Skallheim
Bauer-Bargehr
Baumrucker von Robelswald
Bayer von Mörthal
Bazant von Hegemark
Beau
Beckh-Widmanstetter
Beckh-Widmanstetter (1877)
Benigni in Müldenberg
Benoist von Limonet
Berger (1819)
Berger (1880)
Berger von Bergenthal
Berger von Waldenegg
Berka (1888)
Berks
Bernd (1846)
Bernd (1854)
Bertel von Polzenau
Bielka von Karltreu
Bien von Guldenau
Bischoff (1635)
Bitterl von Tessenberg
Bitterl von Tessenberg (1856)
Blagatinschegg von Kaiserfeld
Bobretzký von Arvenau
Bockenheimer von Bockenheim
Bogdan (1896)
Böhm von Bawerk
Böhm von Bawerk (1854)
Böhm von Böhmersheim
Bolzano von Kronstätt
Bonn (1881)
Borkenau
Boschan (1867)
Boschan (1902)
Bosizio von Thurnberg und Jungenegg
Bourcy
Bouvard
Bouvard (1882)
Brachelli
Braitenberg zu Zennenberg
Braumüller (1871)
Braun (1873)
Braun (1900)
Braun von Fernwald
Brechler von Troskowitz
Brecht von Brechtdenberg
Brecht von der Wallwacht
Breisach
Bretschneider von Rechttreu
Brósch von Fohraheim
Broschek von Boroglav
Brücke
Bruckner
Brudermann
Brunsvik de Korompa
Brunsvik de Korompa (1775)
Burger
Burgstaller von Bidischini
Buzzi
Camesina von Sanvittore
Canisius
Carl-Hohenbalken
Carstanjen (1877)
Casati
Catharin
Caucig von Krasnidol
Cavallar von Grabensprung
Chalaupka (1883)
Chlumecký
Chmela
Clanner
Clanner von Engelshofen
Claricini von Dornpacher
Clessin von Königsclee
Cloßmann
Colombichio von Taubenbichel
Conrad von Heydendorff
Conti von Cedassamare
Cornaro
Craigher von Jachelutta
Cramer (1882)
Cunz von Kronhelm
Cypra von Cypressenburg
Czech von Rechtensee
Czedik von Bründlsberg und Eysenberg
Czerny
Czerwenka von Wenkstetten
Czeschka von Hohenhorst
Czezik-Müller
Czezingar von Birnitz
Cziharz von Lauerer
Czjzek von Smidaich
Czyhlarz
Dahmen
Dalmata von Zollernrode-Bahlburg
Danek von Esse
Dantscher von Kollesberg
Daubek (1872)
Daubek (1896)
David (1859)
David von Rhonfeld
Defacis
Dellimanics
Demel von Gsillern
Derschatta von Standhalt
Dessovic
Detela
Diemmer
Dierkes (1895)
Dierzer von Traunthal
Dieskau (1867)
Dietrich (1789)
Dietrich (1792)
Dittl von Wehrberg
Docteur
Doderer
Dohalský von Dohalitz
Dondorf
Dormitzer
Dorotka von Ehrenwall
Dötscher
Drathschmiedt von Mährentheim
Dubsky von Wittenau
Ducar
Dück
Ducke von Niedenthal
Dürfeld
Dworzak von Boor
Dworzak von Triebelfeld
Eberan von Eberhorst
Ebhardt
Ebner von Rofenstein
Edlmann
Eger
Egger von Möllwald
Ehrenfeld-Pop
Ehrenstein (1875)
Ehrhart von Ehrhartstein
Ehrler von Erlenburg
Eifler von Lobenstedt
Eigner
Eisler von Eisenhort
Eisler von Terramare
Eissner von und zu Eisenstein
Ellinger
Eltz (1856)
Elvenich
Elvert
Elvert (1875)
Eminger
Eminger (1889)
Emperger
Enderle
Engel (1662)
Engel (1851)
Engelsheimb
Englisch
Enhuber (1838)
Erlach (1745)
Esterle
Ettingshausen
Ettmayer von Adelsburg
Ettner
Etz von Straßthal
Exeli von Adlerhuld
Eysank von Marienfels
Fabrizii
Faccioli-Grimani
Falser
Farfoglia
Feistmantel
Felgel von Farnholz
Fellner von Feldegg
Feueregger-Franul von Weißenthurn
Feyerfeil
Fialka
Fidler von Isarborn
Filek von Wittinghausen
Filippini-Höffern von Fernhöh
Fillenbaum
Finetti
Fischer von Algen
Fischer von Ankern
Fischer von Arlstan
Fischer von Ledenice
Fischer von See
Fischer von Wellenborn
Fischer von Wildensee
Flandorffer de Kömal
Flattich
Fleischackher
Fleischl von Marxow
Fleischmann von Theißruck
Fleißner von Wostrowitz
Flesch von Brunningen
Flesch von Festau
Flick
Florentin von Biederheim
Fluck von Leidenkron
Fontaine von Felsenbrunn
Forcher von Ainbach
Forestier (1869)
Fornasari von Verce
Forster (1909)
Fournier (1901)
Fraenzl von Vesteneck
Franck
Frankeneck
Fraß von Wolfenegg
Frauenfeld von Frauenegg
Frey (1884)
Freyschlag von Freyenstein
Friedel
Friedländer von Malheim
Friedrich von Friedenberg
Fries (1847)
Frimmel von Traisenau
Frisch (1878)
Fritsch (1854)
Fritsch von Cronenwald
Friz (1755)
Friz von Cawenstein
Friz von Frizberg
Fröhlich von Feldau
Froschauer zu Moosburg und Mühlrain
Frydmann von Prawy
Fucikovský von Grünhof
Fugger (1915)
Fülek von Wittinghausen und Szathmárvár
Fürstl von Teichek
Furtenbach
Fux von Eschenegg
Gängl von Ehrenwerth
Garlik von Osoppo
Gautsch von Sachsenthurn
Gebauer von Fülnegg
Georgi (1911)
Georgi (1912)
Gerelli
Gernerth
Geronis von Libuschin
Gersch
Giesl von Gieslingen
Girtler von Kleeborn
Glanz (1784)
Glaunach zum Kazenstein
Globocnik von Sorodolski
Glommer
Gomperz
Görtz
Gorup von Slavinjski
Gossleth von Werkstätten
Göttlicher von Bartenthal
Gottstein
Goutta
Goutta (1862)
Graff de Pancsova
Greisinger
Grienberger
Grimmer von Adelsbach
Grimmer von Adelsbach (1822)
Grohmann von Altenwehr
Grohmann von Hohenwidim
Gröller
Groller von Mildensee
Gruber von Rehenburg
Grund
Gugg von Guggenthall
Guggenberg von Riedhofen
Guggenthall-Wittek von Saltzberg
Günther von Ollenburg
Guseck von Glankirchen
Gutfeld
Guttenberg (1603)
Haager von Vanderhaag
Haberler
Hackenberg von Reschheim
Halban
Halban (1896)
Hanisch von Greiffenthal
Hantken von Prudnik
Haradauer von Heldendauer
Haradauer von Weißenau
Hardt-Stremayr
Hardt-Stummer von Tavarnok
Harnach
Hauer (1761)
Hauer (1814)
Haupt von Hoechstatten
Hauptmann (1888)
Haus (1802)
Haus von Hausen
Hayek
Haymerle
Heidler von Egeregg
Heidler von Heilborn
Heidler von Tannenhagen
Heillinger
Hellin
Helly
Helly (1873)
Hempel
Henneberg
Hentsch
Herget (1876)
Hermann von Herrenalb
Herrmann von Herrnritt
Heyda von Lowczicz
Hieber (1819)
Himmel von Agisburg
Hirsch von Stronstorff
Hirtl
Hittner von Hittnern
Höchsmann von Hochsan
Hoefft
Höffern von Saalfeld
Hofmann von Aspernburg
Holecek
Holzknecht von Hort
Honsig von Jägerhain
Hoop
Höpflingen und Bergendorf
Höpler von Hermingen
Horrak
Horsetzky von Hornthal
Hosp
Hovorka von Zderas
Hubatius von Kottnow
Huber von Penig
Hueber (1756)
Humbourg
Hummel von Hassenfels
Hüttenbrenner
Hütterott
Inama von Sternegg
Ingram von Liebenrain und Fragburg
Isser von Gaudententhurn
Istler
Itz von Mildenstein
Jakob von Herminenthal
Jedina (1820)
Jenick Zásadský von Gämsendorf (1811)
Jenik Zasadsky von Gamsendorf
Jenny (1861)
Jessernigg
Jihn von Solwegen
Jirecek von Samokov
Joëlson
Jonak von Freyenwald
Josch
Jungnikl
Jurié von Lavandal
Jurnitschek von Wehrstedt
Kaempf von Baldenstein
Kailer
Kalmár
Kanera von Tynbrugg
Karabacek
Karnitschnigg
Károlyi von Károly-Patty
Kaschenreuther
Kaschnitz von Weinberg
Kaufmann-Asser
Kautsch
Kees
Keißler
Khittel (1900)
Khloyber
Khuepach zu Ried, Zimmerlehen und Haslburg
Kiesewetter von Wiesenbrunn
Kindinger
Kirchner von Neukirchen
Kirchstätter
Kirschner
Kißling (1796)
Kisslinger
Klaps
Klaudy (1875)
Kleinwächter
Kleyle
Klier von Hellwart
Klimbacher von Rechtswahr
Kluger von Teschenberg
Knesevich von Lersheim
Koch von Langentreu
Kodolitsch
Kodolitsch von Neuweinsberg und zum Khag
Koepf
Koerber (1785)
Koerber von Koerberau
Kogerer
Kohl von Kohlenegg
Kölbl
Komers (1873)
Komers von Lindenbach
Kopsch von Wackerritt
Kostersitz von Marenhorst
Kövess von Aszód und Harkály
Kövess von Kövessháza
Kozaryn von Okulicz
Kralik von Meyrswalden
Kratochwile von Löwenfeld
Kraus von Elislago
Krauß von Ehrenfeld
Krekich von Treuland
Kremer (1882)
Kriegelstein von Sternfeld (1703)
Kriegelstein von Sternfeld (1792)
Kriegshaber
Kriner von Eibsee
Kripp zu Prunberg und Krippach
Kronenfeldt
Kropatschek
Krulis-Randa
Kubin
Kubin (1870)
Kubin (1879)
Kubinzky
Kubinzky (1901)
Kubinzky von Hohenkubin
Kuepach
Künell auf Nedamow
Kunz (1899)
Kürschner
Kutschenbach
Kutzschenbach
Kutzschenbach (1896)
Lahousen von Vivremont
Laizner
Lambort
Landau
Lang von Waldthurm
Langer von Langenrode
Lankisch von Hoernitz
Lanna
Laschan von Moorland
Latterer von Lintenburg
Lauer von Schmittenfels
Laukhard
Lavante von Lavadeine
Laveran von Hinzberg
Laveran-Stiebar von Hinzberg
Lechner (1875)
Ledvinka von Adlerfels
Lehrer von Lehrstätt
Lendenfeld
Lennkh zu Burgheim und Gansheim
Leuzendorf
Liebe von Kreutzner
Liebermann von Wahlendorf
Liebler von Asselt
Lill von Lilienbach
Limbeck (1831)
Limbeck von Lilienau
Lindheim
Lindheim (1877)
Lodgman von Auen
Lodgman von Auen (1818)
Loehr (1865)
Loy von Leichenfeld
Loy von Sternschwerdt
Lürzer von Zechenthall
Luschin von Ebengreuth
Mack (1791)
Maczak von Ottenburg
Maison von Lobenstein
Malfer von Auerheim
Malfér von Auerheim (1860)
Mallik von Dreyenburg
Malzer
Manfroni (1855)
Manner (1873)
Manner zu Mätzelsdorff
Mannlicher
Marenzeller
Mattoni
Matuschka von Wendenkron
Maur von Freyfelt zu Strelburg
Mautner von Markhof
Max von Wachstein
Mayer von Eichrode
Mayr von Melnhof
Mayr von Melnhof (1872)
Mayrhofer von Grünbühel
Medritzer
Meinong von Handschuchsheim
Meiß von Teufen
Melzer von Bärenheim
Melzer von Orienburg
Menninger von Lerchenthal
Mertens (1787)
Mertens (1849)
Mießl von Zeileißen
Mikola von Klokotfels
Miller zu Aichholz
Millesi
Millesi (1778)
Mindl
Mlikowský von Lhota
Moltke (1910)
Monteforte
Mor von Sunnegg und Morberg
Morawetz von Klienfeld
Moritz de Vadászülés
Mörk von Mörkenstein
Moro (1819)
Mosing
Moskop
Mülldorfer von Ylesew
Müller (1852)
Müller von Elblein
Müller von Königsbrück
Müller von Sturmthal
Müller von Wandau
Mully von Oppenried
Mündel von Feldberg
Nadherny
Nadherny (1882)
Nádherný von Borutin
Naredi-Rainer zu Harbach
Negrelli von Moldelbe
Negri di San Pietro
Neufeldt-Schoeller
Neuhaus (1828)
Neukirchen (1892)
Neumann von Spallart
Neumann-Ettenreich von Spallart
Neupauer von Brandhausen
Nitsche von Hohenplan
Novakovic von Gjuraboj und Glina
Obereigner
Obermayer (1819)
Obst von Tarrawehr
Ogrodowicz von Monte Belvedere
Olleschik von Elbheim
Oppolzer
Ottenthaler von Ottenthal
Otto von Ottenfeld
Otto von Ottenfeld (1877)
Pachner von Eggenstorff
Pachner von Eggenstorff und Stolac
Pantz
Panz
Pasquali von Farrawall
Pastor von Camperfelden
Pauspertl von Drachenthal
Pavich von Pfauenthal
Pebal
Pechan von Prägenberg
Peche
Peche (1873)
Pechio von Weitenfeld
Peinlich von Immenburg
Peithner von Lichtenfels
Peithner von Lichtenfels (1852)
Pelikan (1882)
Pellegrini (1822)
Pellegrini-Danieli
Pelsern von Fürnberg
Pelzel (1891)
Perko von Greiffenbühl
Perko von Monshoff
Pers von Saneliseo und Grabiz
Peter (1909)
Peters von Pitersen
Peyrer von Heimstätt
Pfeiffer (1896)
Pfeiffer von Ehrenstein
Pfeiffer von Weißenegg
Pfersmann von Eichthal
Pfersmann von Eichthal (1855)
Pfusterschmid von Wallenau
Pichler von Deeben
Pickl von Witkenberg
Pilsak von Wellenau
Pirker von Pirckenau
Pirko
Pischof
Pitreich
Pittner
Planck von Planckburg
Planker-Klaps
Planner von Plann
Plason de la Woestyne
Plentzner von Scharneck
Pöckh von Heldenwald
Pohl (1872)
Pokorny (1872)
Pokorny (1892)
Polivka von Treuensee
Pollanetz
Polzer
Pongratz (1890)
Ponz von Engelshofen
Pop
Popelka
Porges von Portheim
Portenschlag Ledermayr
Posch (1795)
Poschacher (1868)
Poschacher von Arelshöh
Poschacher von Poschach
Poten (1894)
Pott (1872)
Pozzi
Prakisch von Znaimwerth
Prenninger von Pereszlény
Preschern von Heldenfeldt
Princig von Herwalt
Proschek
Proskowetz von Proskow und Marstorff
Provázek von Lavov
Prüeschenk von Lindenhofen
Purschka
Puteany von Drauheim
Putzer von Reibegg
Raab (1902)
Radda von Boskowstein
Raindl
Rainer zu Harbach
Ranciglio
Randa
Rapoport von Porada
Rapp von Heidenburg
Rarrel
Ratzesberg von Wartemburg
Ratzka
Rauscher von Stainberg
Rauscher von Stainberg und Rauschenfels
Rebhann von Aspernbruck
Reckenschuß
Redlich von Redensbruck
Regenhart von Zápory
Rehberger
Reich von Rohrwig
Reichenau (1656)
Reichenbach (1869)
Reimann
Reinhardt (1889)
Reinhart zu Thurnfels und Ferklehen
Reinhart zu Thurnfels und Ferklehen (1797)
Reitz von Reitzenegg
Renner (1612)
Ressig
Rettich
Rettich von Wildenhorst
Reyl-Hanisch von Greiffenthal
Riccabona von Reichenfels
Richter (1902)
Richter von Wittbach
Rieder von Chlumburg
Riedl von Leuenstern
Riedl von Riedenau
Riedlmayr
Ripp
Risch
Ritter von Rittersberg
Rittershausen
Rittinger
Röckenzaun
Rokitansky
Rombald von Hochinfels
Roschmann von Hörburg
Roskiewicz von Hochmarken
Rosthorn
Ruber
Rukavina von Bojnograd
Rukavina von Liebstadt
Rukavina von Liebstadt und Vladimirovic
Rukavina von Morgenstern
Rukavina von Vecinovac
Rummer von Rummershof
Saar
Sagner von Eisberg
Salix de Felberthal
Samonigg
Schaedl von Eulenhaupt
Schäffer (1735)
Schäffer (1880)
Scharschmid von Adlertreu
Scharschmid von Adlertreu (1872)
Schauenstein
Schebek
Scheidlin
Scheuchenstuel
Scheuchenstuel (1854)
Scheuchenstuel (1856)
Schickh
Schidlach
Schiedenhofen zu Stumb
Schierl von Moorburg
Schießl von Perstorff
Schildenfeld
Schitra von Ehrenheim
Schlossarek von Schlossegg
Schlumberger von Goldeck
Schmedes
Schmid von Schmidsfelden
Schmitz von Aurbach
Schneider von Manns-Au
Schneller (1866)
Schneller von Morthal
Schoeller
Schoen von Perlashof (1865)
Schollmayer-Lichtenberg
Schön von Liebingen
Schön von Perlashof
Schönner von Schöndorn
Schönowsky von Schönwies
Schram
Schramm-Schießl von Perstorff
Schreiner
Schreitter von Schwarzenfeld
Schroeder (1788)
Schubert (1866)
Schubert von Soldern
Schulheim
Schullern
Schullern zu Schrattenhofen
Schumacher von Tännengau
Schuster von Bonnott
Schwaab von Wildenfried
Schwarzbek
Schwarzbek von Marau
Seemann von Treuenwart
Seiche von Nordenheim
Sforza
Sichrovsky
Siebeneicher
Siegl (1867)
Siegmund
Siller von Gambolo
Sommain
Sonnleithner
Sonnleithner (1869)
Soukup von Dobeneck
Speil von Ostheim
Spieß von Braccioforte
Srutek von Meerwall
Stadler von Wolffersgrün
Stampfer
Stankiewicz von Mogila
Starck (1837)
Starck (1873)
Stauber
Steeb
Steinitz
Sterzi
Steyrer
Stockar von Bernkopf
Stockinger von Anckerstock
Stöckl von Gerburg
Störck
Stransky von Greifenfels
Stransky von Stranka und Greiffenfels
Straß von Hohenstraeten
Strasser von Obenheimer
Stremayr
Strobach
Stummer von Traunfels
Suklje
Sulzbeck
Swogetinsky
Syrowy von Siernhorst
Szeth
Szilvinyi
Tamme
Tarnóczy von Sprinzenberg
Taschek
Taulow von Rosenthal
Tecini von Kreutzfeld
Teltscher (1876)
Teschenberg
Thaa
Thavonat von Thavon
Theuerkauf
Theuerkauf (1872)
Tiegel von Lindenkron
Titz von Wildprügg
Todesco
Troll
Tucek
Tunkler von Treuinfeld
Turba (1701)
Ulrich von Jornstorf
Unkelhäuser von Abenst
Unkhrechtsberg
Unterrichter von Rechtenthal
Urban (1878)
Urban von Urbanstadt
Urich
Uriel
Väter von Artens
Ventour von Thurmau
Vest
Vest (1868)
Vezeg
Villani
Vittorelli
Vivenot
Vivenot (1867)
Wagner von Freynsheim
Wagner von Jauregg
Wagner von Kremsthal
Wagner von Waffen
Wagner von Wagensburg
Wagner von Wehrborn
Walcher von Molthein
Walcher von Uysdal
Waldberg
Waldek
Walluschek von Wallfeld
Walter von Walden
Walter von Waltersthal
Warady von Theinberg
Warton
Wasserthal von Zuccari
Wasshuber (1875)
Wayda
Webern (1731)
Wecker
Weczerzik von Planheim
Weingartner von Münzberg
Weis (1892)
Weis von Ostborn
Weiß von Weißenfeld
Welzl von Wellenheim
Wertheimer von Wertheimstein
Wessely (1908)
Widmann
Wiener von Welten
Wiser (1867)
Wittek von Saltzberg
Wlasak von Liesheim
Woertz von Sprengenstein
Wolff von Wolffenberg
Worowka
Worzikowský von Kundraticz
Woytech von Willfest
Wretschko
Wucskovich von Wildhausenburg
Wurzian
Wussin (1883)
Zambaur
Zaudiel von Schulheim
Zawadil von Dubnow
Zawodsky
Zednik von Zeldegg
Zeissl
Zenegg von und zu Scharffenstein
Zepharovich
Zeska
Zhuber von Okróg
Zimmermann von Göllheim
Zollmann von Zollerndorf
Zuber von Sommacampagna
Zwakon von Taborau
Zwiedinek von Südenhorst
Zwiedinek von Südenhorst und Schidlo




© adelslexikon.com