Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Breßler

Grafen von

(erloschen)


»Breßler (Breßler-Rayski).  Evangelisch-lutherisch. - Böhmischer Ritter Wien 18. Januar 1709 (für Joachim Breßler, K. K. Kommerzienrat in Schlesien); schlesisches Inkolat Berlin 11. Oktober 1787; Reichsgraf Dresden 29. Juni 1792 (im kursächs. Reichsvikariat für Gottlieb Wilhelm Ritter von Breßler, Herrn auf Lauske und so weiter, kursächs. Geheimen Rat). - - Wappen (1792): Geviert und belegt mit geteiltem Herzschild, darin oben in Gold ein aus der Teilungslinie wachsender schwarzer Adler, unten in Schwarz ein goldener Pfahl; 1 und 4 von Gold und Schwarz geschacht, 2 und 3 in Gold ein einwärts-sehender gold-gekrönter schwarzer Adler.  Grafenkrone und 3 gekrönte Helme mit schwarz-goldenen Decken; auf dem rechten ein Pfauenschweif mit dem Schach belegt, auf dem mittleren 3 rote Fahnen an goldener Stange, eine nach rechts, zwei nach links geneigt, auf dem linken ein auffliegender schwarzer Adler.«  (S. 78, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 104. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Breßler-Rayski

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1922, 163; 1923, 69; 1925, 73; 1927, 78; 1929, 79; 1931, 78
Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter 1635-1815 - I, 200
Europäisches Genealogisches Handbuch - 1800, II, 151
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, III, 1


 






© adelslexikon.com