Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Waldstein

Grafen von

Herren von Wartenberg


»Waldstein.  Katholisch. - Böhmisches Herrengeschlecht mit gleichnamigem Stammhause bei Turnau, das mit Marchwart von Waldstein, camerarius regis Vladislaui II., 1159 urkundlich (Schenkungsurk. für das Kloster Waldsassen im bayer. Haupt-Staatsarchiv München, sig. liber privileg. Monast. Waldsassensis Nr. 171, fol. 38 b) zuerst erscheint.  I. Linie: Grafen von Waldstein, Herren von Wartenberg.  Wappenbesserung mit „Hoch- und Wohlgeboren“ Wien 20. September 1621; böhmische Wappenvermehrung Wien 13. Dezember 1621; Reichsgraf und erbländisch-österreichischer Graf Znaim 25. Juni 1628; kursächsische Anerkennung 11. August 1628; böhmische Bestätigung Wien 21. Oktober 1628 (alles für Adam von Waldstein); Namen- und Wappenvereinigung als „Grafen von Waldstein und Herren von Wartenberg“ Wien 16. August 1758. - Wappen (1758): Geviert und belegt mit von grünem Rautenkranze umgebenem silbernen Herzschild, darin der gekrönte, mit den Initialen F II belegte nimbierte schwarze Reichsadler, der im rechten Fange einen gestürzten eisernen Anker, im linken einen grünen Palmzweig hält.  Hauptschild (Stammwappen): 1 und 4 in Gold ein einwärts-gewendeter gold-gekrönter blauer Löwe, 2 und 3 in Blau ein einwärts-gewendeter gold-gekrönter goldener Löwe, über und unter dem Herzschild ein von einem geflügelten grünen Drachen umgebener, von Gold und Schwarz gespaltener kleiner Schild (v. Wartenberg).  Grafenkrone mit gold-gefranstem hermelingefüttertem roten Wappenmantel.  3 gekrönte Helme auf dem rechten mit blau-goldenen Decken ein gold-gekrönter blauer Löwe wachsend (Stammwappenhelm), auf dem mittleren mit blau-goldenen Decken ein offener goldener Adlerflug und davor ein kleinerer, rechts blauer, links schwarzer mit goldenen Herzen besäter Adlerflug (rechts = Stammwappenhelm, links = v. Wartenberg), auf dem linken mit schwarz-goldenen Decken ein aus braunem Kahn hervorwachsender Mann in von Gold und Schwarz gespaltenem Kleid mit silbernem Kopftuch, in beiden Händen ein braunes Ruder haltend (v. Wartenberg).«  (S. 633, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Waldstein und zu Wartenberg, Waldstein-Arnau

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1930, 658; 1932, 633




© adelslexikon.com