Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Ballestrem

Grafen von


»Ballestrem.  Katholisch. - Altvenezianisches, von Torcello nach Venedig gekommenes Geschlecht, welches zuerst mit Giuliano Balastro 1211 auftritt, um 1530 nach Bergamo und Savigliano übersiedelte und schließlich in Turin unter dem Namen Conte Ballestrero di Castellengo erscheint.  Giovanni Battista Angelo aus Turin nimmt in Preußen Kriegsdienste und wird dort 1745 als „Graf von Ballestrem“ aufgenommen. - Preußische Anerkennung des Grafenstandes durch Erteilung des schlesischen Inkolats Potsdam 6. November, Diplom Berlin 8. November 1798. - - Wappen (1798): Geviert und belegt mit goldenem Herzschild, darin ein schwarz-gekleideter Mann in spanischer Tracht mit rotem Bogen in der Rechten (Ballestrero = Bogenschütze); 1 und 4 in Silber ein gold-gekrönter rechts-gekehrter schwarzer Adler, 2 und 3 in Rot ein silberner Turm mit blauem Tor auf grünem Boden.  Grafenkrone.  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-goldenen Decken eine von einem silbern-befiederten roten Pfeil mit stählerner Spitze durchbohrte Holztaube.«  (S. 22, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 104. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1925, 19; 1927, 22; 1929, 23; 1931, 22




© adelslexikon.com