Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Roedern

Grafen von

Freiherren zu Krappitz und Herren zu Bergck


»Roedern.  Evangelisch. - Schlesischer Uradel, der mit Tilemann von Redern 26. Juli 1287 (Kopie im Breslauer Staatsarchiv, Reg. 135 u. 330, fol. 2) zuerst erscheint und mit Petrus de Rotis (Redere) 16. Dezember 1317 urkundlich (Original im Breslauer Diözesanarchiv, vergl. cod. dipl. sil. XVIII, Nr. 3727) genannt wird. - Reichsfreiherr mit „Frei- und Pannerherr auf Krappitz“ und Wappenbesserung Frankfurt 29. Juni 1612 (für das Gesamtgeschlecht); erbländisch-österreichischer Graf mit „Freiherr zu Krappitz und Herr zu Bergck“ und Wappenbesserung Wien 4. August 1669 (für Georg Heinrich von Roedern, Freiherrn auf Krappitz, und seine Brüder und Vettern). - - Wappen (1669): Geviert und belegt mit rotem Herzschild, darin ein mit 3 goldenen Sternen belegter silberner Schrägrechts-Balken (anhalt. v. Redern); 1 und 4 in Blau ein achtspeichiges silbernes Rad (Stammwappen), 2 und 3 gespalten, rechts in Gold ein mit einem Herzogshut gekrönter halber schwarzer Adler mit silbernen Halbmond auf der Brust, links in Rot ein silberner Balken, der mit einem burgundischen roten Kreuze belegt ist (österreich. v. Rödern).  3 gekrönte Helme; auf dem rechten mit blau-silbernen Decken das Rad vor einem Pfauenwedel (Stammwappenhelm), auf dem mittleren mit rechts blau-silbernen, links rot-goldenen Decken ein Geharnischter mit gekröntem Spangenhelm, der auf dem Haupte und in beiden Händen eine mit einem goldenen Stern auf silbernem Schrägrechts-Balken bezeichnete rote Flagge trägt (anhalt. v. Redern), auf dem linken mit rot-goldenen Decken 6 (3 nach links, 3 nach rechts gestellte) rot-silbern-rot geteilte dreieckige Flaggen an roten Stangen mit goldenen Spitzen (österreich. v. Rödern).«  (S. 466, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1922, 790; 1924, 453; 1926, 460; 1928, 473; 1930, 489; 1932, 466
Brünner Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser - 1878, 573
Europäisches Genealogisches Handbuch - 1800, II, 313
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - IV, 181


 


© adelslexikon.com