Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Arentschildt

von


»Arentschildt.  Evangelisch. - Dem Herzogtum Bremen entstammendes Geschlecht, dessen Stammreihe mit Gregorius Arentsen, um 1600, Herzoglich holsteinischem Stallmeister, Richter in Osten und Vogt in Oldendorf, beginnt. - Herzoglich bremischer Adel Stockholm 19. Juli 1651 (durch Christine Königin von Schweden für Daniel Arentsen, Königl. schwed. Obersten); schwedische Adelsbestätigung als „von Arentschildt“ mit Wappenbesserung Stockholm 30. Mai 1663 (für denselben als Königl. schwed. Generalmajor). - Wappen: a) (1651): Gespalten; rechts in Rot ein halber, schwarzer Adler am Spalt, links geteilt, oben in Gold 3 aus einem roten Herzen wachsende Ähren, unten in Blau ein Geharnischter auf weißem Rosse.  Auf dem gekrönten Helme mit blau-rot-goldenen Decken ein wachsender, goldener Löwe zwischen je 3 (golden, rot, blau und blau, rot, golden) Fähnchen.  b) (1663): Geviert; 1 und 4 in Schwarz ein nach auswärts wachsender, goldener Löwe, 2 und 3 in Gold ein schwarzer Adler am Spalt.  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-goldenen Decken ein wachsender, goldener Löwe zwischen offenem, schwarzen Fluge.«  (S. 10, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 22. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1908, 10 (Stammreihe); 1930, 10




© adelslexikon.com