Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Diringshofen

von


»(Diringshofen) Diring von Dirigshofen.  Evangelisch. - Reichswappenbrief . . 1450 (für Ludwig Dyringk, auf den die Stammreihe zurückgeführt wird); Reichsadel Worms 15. Juli 1495 (für dessen Enkel Kaspar Diring); rittermäßige Reichsadelsbestätigung mit „von Dirigshofen“ und Wappenbesserung Preßburg 23. April 1649 (für Kaspar Diring(k), Bürger und Handelsmann in Posen, dessen Söhne die beiden Linien stifteten). - Wappen (1649): Geviert mit goldenem Herzschild belegt, darin ein gekrönter schwarzer Adler, die Brust mit 2 aufwärts-geschrägten silbernen Schlüsseln belegt; 1 in Silber ein grüner Schrägrechts-Strom, 2 und 3 in Rot auf grünem Dreiberg ein einwärts-gekehrter gold-gekrönter goldener Löwe mit aufgerichtetem silbernen Pfeil in den Pranken, 4 in Rot 6 aufgerichtete silberne Pfeile nebeneinander.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken der schwarze Adler.«  (S. 167, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 22. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1920, 181 (Stammreihe); 1922, 179; 1925, 174; 1930, 167
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - III, II, 119
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - I, 234


 






© adelslexikon.com