Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Brackel

von


»Brackel.  Evangelisch. - Baltischer Uradel westfälischer Stammheimat, der mit dominus Sifridus de Brakele, miles, 4. Juni 1277 in Reval urkundlich (Liv-Est-Kurländ. Urk.-Buch III, Nr. 453a) auftritt und zu den Deutschordensgeschlechtern sowie zu denen des dänischen Estland und der Stifte Dorpat und Ösel-Wiek zählte; später zur livländischen und kurländischen Ritterschaft gehörig.  Die Stammreihe beginnt mit Otto von Brackel, Ritter, 1405-28.  Zweige des Geschlechtes blühen noch in Schweden und Finnland und gehören der schwedischen Ritterschaft an. - Wappen: In Gold ein vorwärts-gestellter gekrönter natürlicher Hirschkopf.  Auf dem Helme mit schwarz-goldenen Decken ein Hirschgeweih.«  (S. 102, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Brakel

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1928, 89 (Stammreihe); 1932, 102 (Stammreihe)
Klingspor's Baltisches Wappenbuch - 1882, 15




© adelslexikon.com