Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Blome

Grafen


»Blome.  Niedersächsischer (kalenbergischer) Uradel, der mit Dietrich (Thederich) Blome, wunstorfschen Knappen, 12. November 1342 urkundlich (Orig. im Staatsarchiv Hannover, vergl. Sudendorf, Urk.-Buch der Herzöge von Braunschweig und Lüneburg, Band II, Nr. 22) auftritt und in einer Urkunde des Klosters Wennigsen von 1361 mit einem Windhund im Schilde siegelt (Staatsarchiv Hannover); mit Dietrich Blome, Ritter, 1420 Amtmann in Tondern, Holstein, beginnt die Stammreihe. - Dänischer Graf mit Rang als lehensbesitzender Graf 11. September 1819, Patent vom 1. Mai 1820 (für Otto von Blome, Fideikommißherrn auf Salzau usw., Königl. dän. Kammerherrn und Geheimen Konferenzrat, Generalmajor a. D.). - - Wappen (1819, Schild = Stammwappen): In Blau ein springender golden-behalsbandeter silberner Windhund.  Grafenkrone und 3 gekrönte Helme mit blau-silbernen Decken; auf dem rechten der Windhund wachsend (Stammwappenhelm), auf dem mittleren ein natürlicher Pfauenfederbusch, auf dem linken ein wachsender goldener Löwe.«  (S. 91, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1870, 136 (Stammreihe); 1930, 88; 1932, 91
Danmarks Adels Aarbog - 1914, 78




© adelslexikon.com