Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Biedenfeld

von


»Biedenfeld.  Evangelisch. - Hessischer Uradel, der mit den Brüdern Gerlach und Sifrid von Biedenfeld seit 1215 in oberhessischen Urkunden (Kuchenbecker, Analecta Hassiaca, III, S. 130) vorkommt und bis 1261 zu den Ganerben der Burg Blankenstein (bei Gladenbach) gehörte.  Die Stammreihe beginnt mit Johann von Biedenfeld, 1303-1339, zu Battenberg.  Das Geschlecht gehört zur althessischen Ritterschaft und vormals zur fränkischen Reichsritterschaft. - Wappen: In Schwarz ein querliegender silberner Wolfshaken.  Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken ein hermelingestulpter schwarzer Hut, besteckt mit geschlossenem, wie der Schild bezeichnetem Fluge.«  (S. 75, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1921, 85; 1924, 60; 1930, 75
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 205 (Stammreihe)




© adelslexikon.com