Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Beust

von


»Beust.  Lutherisch und katholisch. - Altmärkischer Uradel mit dem Stammhause Büste bei Stendal, der zu den Burgmannengeschlechtern von Tangermünde und Wolmirstedt gehört und mit Henricus de Bujez, nobilis, 1228 urkundlich (s. Riedel, Codex dipl. Brandenburg., Band VI), zuerst erscheint, mit dem auch die Stammreihe beginnt.  Die Namensform wechselte zwischen Bujez, Buziz, Buezst, Bouzt, Buzt, Buyst und Beust. - Wappen: Von Rot und Silber durch 3 Spitzen gespalten.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken eine wachsende rot (auch rot-silbern)-gekleidete Jungfrau mit abhängendem bekränztem, goldenen Haar, in jeder Hand eine wie der Schild bezeichnete Fahne haltend.«  (S. 71, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Beust (1856), Beust (1777)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1901, 78 (Stammreihe); 1922, 72; 1924, 57; 1930, 71




© adelslexikon.com