Name:



ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Beroldingen

Grafen von


»Beroldingen.  Katholisch und evangelisch. - Aus der Schweiz (Kanton Uri) stammendes, seit 1257 beurkundetes Geschlecht, das mit Heinrich Beroldinger, 1424-1446, Landammann, die Stammreihe beginnt. - Reichsadel Worms 12. Mai 1521 (für Josua Beroldinger); Reichsfreiherr 18. März 1623 (für Hector von Beroldingen, Landeshauptmann in Thurgau); alter Reichsfreiherr Wien 1. März 1691 (für das Gesamtgeschlecht); Reichsgraf Wien 14. Februar 1800 (für Paul Joseph Franz Salesius Freiherrn von Beroldingen). - Wappen (1800): Geviert und belegt mit blauem Herzschild, darin ein goldener Doppeladler; 1 und 4 in Gold eine durch einen schwarzen Faden gespaltene beiderseits mit zwei 6strahligen goldenen Sternen belegte und mit schwarzem Tatzenkreuz besetze blaue Kugel, 2 und 3 in Gold ein schwarzer Löwe mit abfliegendem blauen Bande um den Hals.  Grafenkrone und 2 gekrönte Helme mit rot-silbernen Decken; auf dem rechten der Löwe, auf dem linken der Doppeladler.«  (S. 49, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 104. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1871, 92 (Stammreihe); 1922, 108; 1923, 43; 1925, 45; 1927, 48; 1929, 50; 1931, 49
Neues Genealogisches Handbuch - 1778, 18; 1780, 14
Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Württemberg - 1914, 449
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - I, 81


 





© adelslexikon.com