Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Eichel

von


»Eichel (Eichel-Streiber).  Evangelisch. - Stammvater ist der 1739 urkundlich in Eisenach erwähnte Johann Tobias Eichel. - Großherzoglich sächsischer Adel Weimar 14. Juni 1853 (für Amalie Sophie Auguste Friederike Dorothea geborene Freiin von Egloffstein, Witwe des Karl Eichel, Herrn auf Mittelhof, Fabrikbesitzer in Eisenach, und ihre Kinder); desgleichen 14. Juni 1853 als „von Eichel genannt Streiber“ (für Christian Friedrich Eichel, Herrn auf Ottenhausen bei Weißensee, Fabrikbesitzer in Eisenach). - Wappen (1853): Innerhalb goldenen Schildesrandes gespalten; rechts in Silber ein aufgerichteter grüner Eichenzweig mit 5 Eicheln oben, 2 Blättern unten, links in Schwarz pfahlweise übereinander 3 goldene Sterne.  Auf dem gekrönten Helme mit rechts grün-silbernen, links schwarz-goldenen Decken ein offener rechts schwarz-golden, links grün-silbern geteilter Flug.«  (S. 148, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 21. Jg. 1929)



abstammende Häuser: Eichel-Streiber

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1927, 208 (Stammreihe); 1929, 148




© adelslexikon.com