Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Bentinck (1732)

Grafen von


Siehe: Bentinck



»Bentinck.  Reformiert. - Geldernscher Uradel (das gleichnamige Stammschloß soll bei Gorssel in der niederländischen Provinz Gelderland gestanden haben), der mit Wennemer Bentinck 1304 urkundlich (Urk. von St. Jan te Arnhem) zuerst erscheint und die Stammreihe mit Henrick Benthinck, 1400 mit Arensberg bei Heerde belehnt, beginnt. - Aufnahme in die Ritterschaft von Gelderland 1377; Reichsgraf Wien 29. Dezember 1732 (für Hon. William Bentinck, 2. Sohn des Grafen von Portland und Bruder des 1. Duke of Portland [s. Hofkalender, III. Abt., B.]). - Wappen (1732): Geviert; 1 und 4 in Blau ein silbernes Ankerkreuz (Stammwappen), rechts oben begleitet von einem nach oben geöffneten goldenen Halbmond, 2 und 3 geviert und mit einem gespaltenen goldenen Herzschild belegt, darin rechts ein schwarzer Doppeladler, links 2 rote Balken, 1 und 4 in Blau ein rechtshin springendes silbernes Pferd mit roten Bändern in der Mähne, 2 und 3 in Silber 3 (2, 1) rote Rosen.  4 gekrönte Helme mit blau-rot-silbernen Decken; 1. zwei blau-bekleidete Arme mit goldenen Manschetten, in jeder Faust eine silberne Straußenfeder haltend (Stammwappenhelm), 2. drei golden-blau-goldene Straußenfedern, 3. ein schwarzer Doppeladler, 4. ein wachsender goldener Löwe.«  (S. 66, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Portland, Bentinck und Waldeck-Limpurg

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1930, 63; 1932, 66
Nederland's Adelsboek - 1912, 156; 1919, 112; 1924, 108
Burke's Peerage, Baronetage & Knightage - 1923, 2410
Isenburg's Europäische Stammtafeln - III, 8, 9




© adelslexikon.com