Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Zobel zu Giebelstadt

Freiherren von


»Zobel zu (von) Giebelstadt (zu Darstadt).  Katholisch. - Fränkischer Uradel, mit dem Stammhause Giebelstadt, Unterfranken, der mit Friedericus dictus Zobel 27. Dezember 1292 urkundlich (vergl. Weller, hohenlohisches Urk.-Buch, Band II, 375) zuerst erscheint; Belehnung mit dem Unterkämmerer-Amt (Seniorat) des Herzogtums Franken (Oberkämmerer waren die Grafen von Wertheim) bei dessen Entstehung; der fränkischen Reichsritterschaft, Kantons Odenwald, zugehörig. - Immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Freiherrenklasse 1. Oktober 1818. - Wappen (Stammwappen): In Silber Kopf samt Hals eines schwarz-gezäumten roten Rosses.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken das Schildbild.«  (S. 765, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 78. Jg. 1928)



abstammende Häuser: Zobel von Giebelstadt zu Darstadt, Zobel von Giebelstadt zu Friesenhausen

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1920, 986; 1922, 998; 1928, 765
Neues Genealogisches Handbuch - 1778, 231
Geschlechtsregister der reichsfreien Ritterschaft zu Franken - 1751, 21-30
Heraldisch-Genealogische Blätter - 1904, 76


 


© adelslexikon.com