Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Zehmen

von


»Zehmen.  Evangelisch-lutherisch. - Meißnischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Leipzig (1596 verkauft), der mit Fridericus de Cemin als Zeugen des Markgrafen Dietrich 31. März 1206 urkundlich (Orig. im sächs. Hauptstaatsarchiv Dresden, vergl. Cod. dipl. Sax. reg. II, 5, S. 70) zuerst erscheint und mit Thimo von Zehmen, Ritter, um 1400 die Stammreihe beginnt.  Das bis in die neueste Zeit in der Gegend des Stammgutes angesessene Geschlecht verzweigte sich nach dem Altenburgischen (1598-1728), Anhalt (1445-1739), Brandenburg (1412-1600), Westpreußen (1460-1636), Bayern (1709-1821). - Wappen: Im schwarz-silbern geschachten Schilde 2 blaue Balken.  Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken 5 (schwarz, silbern, blau, silbern, schwarz) Straußenfedern.«  (S. 683, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Zehmen (1891)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1924, 825; 1930, 683
Jahrbuch des Deutschen Adels - III, 933 (Stammreihe)




© adelslexikon.com