Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Zastrow

von


»Zastrow (Zastrow genannt von Küssow).  Evangelisch und katholisch. - Pommerscher Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Greifswald, der mit Conrad von Zastrow 1270 urkundlich (vergl. Dähnert, Pomm. Bibliothek, Band III, S. 411) zuerst erscheint und in vier Stämmen blüht, deren Zusammenhang nur von Stamm A und B näher feststeht. - Wappen: In Silber eine entwurzelte 5blättrige grüne Staude.  Auf dem Helme mit grün-silbernen Decken die Staude zwischen 2 silbernen Büffelhörnern.  Der Stamm D (Dargeroese) führt auf dem Helme mit blau-silbernen Decken eine wachsende Jungfrau in von Silber und Blau gespaltenem Gewande und mit einem Kranz auf dem Haupte, in der Rechten einen Lorbeerkranz haltend, die Linke in die Hüfte gestemmt. - - Preußische Genehmigung zur Führung des Namens „von Zastrow gen. von Küssow“ Berlin 15. August 1801 (für Friedrich von Zastrow, vormals Herrn auf Klein-Küssow, Königl. preuß. Rittmeister a. D.).«  (S. 631 & 639, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Zastrow gen. von Küssow

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1922, 956; 1926, 796; 1931, 631
Jahrbuch des Deutschen Adels - II, 957 (Stammreihe)




© adelslexikon.com