Name:



ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Woellwarth

Freiherren von

(v. Woellwarth-Lauterburg)


»Woellwarth-Lauterburg.  Lutherisch. - Schwäbischer Uradel, der mit Eberhardus et Otto de Wellenwarte (Guellenwarte), liberi, 1155 urkundlich (Mon. boic., Band XXXIII, S. 37) zuerst erscheint; der schwäbischen und fränkischen Reichsritterschaft, Kanton Altmühl, zugehörig. - Immatrikuliert im Königreich Württemberg bei der Freiherrenklasse des ritterschaftlichen Adels; immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Freiherrenklasse 3. Januar 1814. - - Wappen (Stammwappen): ursprünglich ein halber Drache (seit 13. 11. 1364 infolge Erwerbes des Wappens der Relch): In Silber ein aufwärts-gekehrter roter Halbmond.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken der Halbmond.«  (S. 601, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 80. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Wöllwarth (1863)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1914, 949; 1920, 956; 1922, 970; 1924, 790; 1926, 795; 1930, 601
Geschlechtsregister der reichsfreien Ritterschaft zu Franken - 1748, 120-131


 





© adelslexikon.com