Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Witzendorff

von


»Witzendorff.  Evangelisch. - Lüneburger Stadtgeschlecht, das sich nach dem heutigen Wiezendorf, Kreis Soltau, Hannover, nennt, mit Johannes de Wizendorpe, der 1290 das Bürgerrecht in Lüneburg erhält, urkundlich (ältestes donatus burgensium im Lüneburger Ratsarchiv) zuerst erscheint und bis 1492 auch in Hamburg auftritt; die Stammreihe beginnt mit Hans, 1429-57, Ratsherrn in Lüneburg. - Reichsadel mit Wappenbesserung Wien 6. September 1639 (für Franz, Herrn auf Kaltenmoor, Ratsherrn, Hieronymus, Herrn auf Wülschenbrook, Everingen und Wittorf, und Stats Friedrich Witzendorff, Ratsherrn). - - Wappen: In Silber auf grünem Berge 2 aufwärts-geschrägte, schwarze Rechen.  Auf dem (seit 1639) gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken 6 abwechselnd grüne und silberne Straußenfedern.«  (S. 755, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 20. Jg. 1928)



abstammende Häuser: Witzendorff-Rehdiger

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1920, 955 (Stammreihe); 1928, 755




© adelslexikon.com