Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Wintzingerode

von


»Wintzingerode.  Evangelisch. - Eichsfeldischer Uradel, der mit Bartholdus de Wincingeroth, testis liber et nobilis im Ohmgau, 1209 urkundlich (s. Gudenus, Cod. dipl. I, 410) zuerst erscheint und dessen Stammreihe mit Hans von Wintzingerode, Herrn auf Wintzingerode, Mitbesitzer und Käufer des Bodenstein, Ritter 1310-38, beginnt. - Wappen: In Silber eine schrägrechts liegende rote Hellebardenspitze.  Auf dem rot-silbern bewulsteten Helme mit gleichen Decken die Hellebardenspitze.«  (S. 598, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Wintzingerode (1813), Wintzingerode-Knorr, Wintzingerode (1794)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1909, 815 (Stammreihe); 1922, 934; 1926, 758; 1931, 598




© adelslexikon.com