Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Beeß und Chrostin

Freiherren von


»Beeß und Chrostin.  Katholisch. - Schlesischer Uradel, der mit Adam von Byß (Beeß), Rat Herzogs Boleslaus von Oppeln, 1311 urkundlich (Staatsarchiv in Breslau) zuerst erscheint und mit Nicolaus von Beeß 1493 die Stammreihe beginnt. - Erbländisch-österreichischer Freiherr mit Wappenbestätigung Wien 16. Mai 1705 (für Georg Leopold von Beeß und Chrostin, Herrn auf Nieder-Lischna und Trzencz, Obersten Landrichter und Landeskanzler des Fürstentums Teschen). - Wappen (Stammwappen): In Rot schrägrechts ein entwurzeltzer, gestümmelter silberner Lindenstamm, oben und unten mit einem silbernen Blatt.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken ein Busch schwarzer Hahenfedern.«  (S. 15, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 82. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1848, 26; 1920, 17; 1922, 16; 1928, 9; 1930, 5; 1932, 15
Alt-Österreichisches Adels-Lexikon - I, 19
v. Doerr's Adel der böhmischen Kronländer - 1900, 188
Schematismus des Grossgrundbesitzes im Königreiche Böhmen - 1880, 32; 1891, 44


 






© adelslexikon.com