Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Beerfelde

von

(erloschen)


Beerfelde.  Erloschen.  Evangelisch. - Mittelmärkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Lebus, der mit Petrus de Berenuelde 1358 urkundlich (s. Riedel, Cod. dipl. Brandenb. I, 20, S. 234) zuerst erscheint, während die Stammreihe mit Heine von Bernfelde, 1452-1497, Herrn auf Beerfelde und Trebus, beginnt. - Wappen: In von Silber und Blau gespaltenem Schilde 2 Sterne verwechselter Farbe.  Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken 2 schwarze Hahnenfedern zwischen 2 Büffelhörnern, das rechte silbern, das linke blau, deren Mundstücke von je 3 Sternen verwechselter Farbe umgeben sind.  (vergl. v. Bötticher, Geschichte des oberlausitzischen Adels und seiner Güter, Band I, S. 120)



Literatur: Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter 1635-1815 - I, 120
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - III, II, II, 15




© adelslexikon.com