ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Weiler

Freiherren von und zu


»Weiler.  Lutherisch. - Schwäbischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Weinsberg, der mit Konrad und Otto von Weiler 1127/47 urkundlich (Archiv zu Hirsau) zuerst erscheint; der schwäbischen Reichsritterschaft und der fränkischen Reichsritterschaft, Kantons Odenwald, zugehörig. - Immatrikuliert im Königreich Württemberg bei der Freiherrenklasse des ritterschaftlichen Adels. - Wappen (Stammwappen): In Silber ein roter Schrägrechts-Balken.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken 2 umgestülpte, mit silbernen Pilgerstäben besteckte silberne Turnierhüte mit roten Stulpen.«  (S. 584, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 80. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1920, 933; 1922, 949; 1930, 585
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, V, 13
Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Württemberg - 1914, 462


 






© adelslexikon.com