Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Walderdorff

Grafen von


»Walderdorff.  Katholisch. - Rheinischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause am Westerwald, der mit Gottfried Waldorfius 1198 urkundlich (Hontheim, Hist. Trevir., Teil I, S. 706) zuerst erscheint und die Stammreihe mit Wilderich von Walderdorff um 1300 beginnt. - Reichsfreiherr Wien 1. September 1663 (für die Brüder Wilderich, kurmainz. Geheimen Rat und Reichs-Vizekanzler, und Georg Friedrich von Walderdorff); Reichsgraf Wien 20. Januar 1767 (für Franz Philipp Freiherrn von Walderdorff, Kaiserl. und kurtrier. Geheimen Rat). - - Wappen (1767): Geviert; 1 und 4 in Schwarz ein einwärts-gewendeter gold-gekrönter Löwe, dessen obere Hälfte rot, die untere silbern ist (Stammwappen), 2 und 3 in Silber 2 rote Balken (Nieder-Isenburg).  Grafenblätterkrone.  Schildhalter: 2 widersehende gold-gekrönte wie im Schild bezeichnete Löwen.«  (S. 629, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Bongart (1878)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1930, 654; 1932, 629
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - V, 179




© adelslexikon.com