ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Vogt von Hunolstein

Freiherren


»Vogt von Hunolstein (Hunoltstein).  Moselländischer Uradel, der mit Hugo advocatus (Vogt) de Hunolstein 1197/1202 urkundlich (Prov.-Archiv Coblenz, abgedr. bei Beyer, Urk.-Buch zur Geschichte der mittelrhein. Territorien II, 228), der wahrscheinlich ein Sohn Hugos von Hagen war, zuerst erscheint und die nähere Stammreihe mit Johann Vogt von Hunolstein, + 1579, beginnt; der mittel- und niederrheinischen Reichsritterschaft zugehörig. - Wappen (Stammwappen): In Silber 2 rote Balken, begleitet von 12 (5, 4, 3) roten Schindeln.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein wachsender, bärtiger Mannesrumpf, dessen silberner Rock mit einem von 3 (2, 1) Schindeln begleiteten roten Balken belegt ist.«  (S. 553, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 80. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Vogt d'Hunolstein et d'Ottange, Vogt von Hunolstein gen. Stein-Kallenfels

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1853, 222; 1898, 1057 (Stammreihe); 1920, 896; 1922, 914; 1924, 740; 1926, 751; 1930, 553
Stammtafeln des Adels des Großherzogthums Baden - 1886, 211


 






© adelslexikon.com