Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Viereck

von


»Viereck (Vieregge).  Lutherisch und katholisch. - Mecklenburgischer Uradel, der mit den Brüdern Diedrich und Grube Vereghe 1346, 1347 und 1349 urkundlich (s. Meckl. Urk.-Buch, Band X, Nr. 6709, 6751 u. 6994) zuerst erscheint und die Stammreihe mit Otto, 1348 Herrn auf Wokrent, Ritter, beginnt.  Die Namensform wechselte zwischen Veregh, Vereck, Vereghede, Vieregge, Vieregg und Viereck. - Wappen: In Silber 3 (2, 1) je schräglinks mit einem schwarzen Haken belegte, gestürzte schwarze, innen rote Jagdhörner.  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken ein wachsender gold-behalsbandeter schwarzer Windhund.«  (S. 541, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Vieregge, Vieregg

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1905, 825 (Stammreihe); 1926, 731; 1931, 541




© adelslexikon.com