Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Verschuer

Freiherren von


»Verschuer.  Niederländisches Geschlecht der Veluwe (Gelderland), dessen Stammreihe mit Gaert (Goert) Claesz (Sohn von Claes), * um 1480, 1549 in Voorthuizen, Amt Barneveld; vermählt mit Margaretha, Tochter des Hendrik van der Schuer, Witwe des Brant van der Schuer, beginnt, deren Söhne Claes und Evert den Namen „van der Schuer“ annehmen. - Reichsfreiherr unter Adelsanerkennung und Wappenvermehrung mit dem der hessischen uradeligen von Trott zu Solz Wien 9. Februar 1696 (für Otto Christoph von Verschuer, Herrn auf Solz). - Wappen (1696): Geviert, mit schwarzem Herzschild belegt, darin ein Geharnischter mit Kommandostab in der Rechten; 1 und 4 in Silber 2 schwarze Feuerbrände, die aus schwarzen kreuzförmigen Handhaben (Hülsen) herausschlagen (Fanale), nebeneinander je auf einem schwarzen Kreuz stehend (Stammwappen), 2 und 3 (Trott zu Solz) in Blau ein von Silber und Rot geschachter Sparren.  2 gekrönte Helme; der rechte mit schwarz-silbernen, der linke mit rot-silbernen Decken, auf beiden je ein schwarzer Adlerflügel, und zwischen den Helmen eine aufrecht stehende schwarze Standarte, begleitet von 2 Fahnen, rechts mit blau-silbern geteilter, links mit rot-silbern geteilter Flagge.«  (S. 553, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 81. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1921, 1000; 1923, 666; 1925, 643; 1927, 727; 1931, 553
Nederland's Adelsboek - 1918, 180 (Stammreihe), 455; 1927, 345, 507
Stammbuch der Althessischen Ritterschaft - 1888, 90
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - III, II, II, II, 26; III, IV, 29
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - V, 154


 






© adelslexikon.com