Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Yrsch

Grafen von

(erloschen)


»Yrsch (Yrsch-Pienzenau).  Katholisch. - Aus Ungarn stammendes Adelsgeschlecht, das im 16. Jahrhundert nach Bayern kam. - Alter Reichs-Panner- und Freiherrenstand Wien 2. Januar 1690 (für das Gesamtgeschlecht); Reichsgraf und bayerischer Graf 15. Juni 1792 (vom Kurfürsten Karl Theodor von Pfalzbayern, als Reichsvikar, für Johann Nepomuk Baptist Freiherrn von Yrsch, kurpfälz. Kämmerer, Wirkl. Geheimen Rat und Administrator von Schleißheim); immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Grafenklasse 30. Juni 1809. - - Wappen (1792): Geviert und belegt mit gekröntem grünen Herzschild, darin ein erniedrigter goldener Sparren, an der Spitze mit silbernem Stern besetzt; 1 und 4 in Blau ein 8strahliger goldener Stern, 2 und 3 in Silber ein blau-bekleideter Ungar mit goldener Verschnürung, goldenem Gürtel und Kalpak an schwarzer Pelzmütze, in der Rechten einen schwarzen Hammer, in der Linken einen roten Stern haltend.  Grafenkrone und 3 gekrönte Helme mit rot-silbernem Wappenmantel; auf dem rechten ein goldener Stern zwischen rechts blau-silbernem, links golden-schwarzem Adlerfluge, auf dem mittleren ein gold-bewehrter, schwarzer Doppeladler und auf dem linken der Ungar wachsend.«  (S. 647, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 104. Jg. 1931)

 



abstammende Häuser: Yrsch-Pienzenau

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1922, 1113; 1923, 541; 1925, 548; 1927, 615; 1931, 647
Stammtafeln des Adels des Großherzogthums Baden - 1886, 550
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - V, 252


 






© adelslexikon.com