Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Ungern-Sternberg

Freiherren von

Freiherren zu Pürkel


»Ungern-Sternberg.  Lutherisch, katholisch und orthodox. - Baltischer Uradel, vermutlich eines Stammes mit den späteren Freiherren und Fürsten von Lieven, der mit Johannes de Ungaria (Her Hanß von Ungernn), mit dem auch die Stammreihe beginnt, 1252 urkundlich (Reichsarchiv in Stockholm) zuerst erscheint. - Schwedischer Freiherr mit Wappenvermehrung als „von Ungern-Sternberg, Freiherren zu Pürkel“, 27. Oktober 1653 (für die Vettern Otto, Herrn auf Orellen und Linden, Estland, Volmar, Herrn auf Pürkel, Statthalter zu Riga, und Reinhold von Ungern, Herrn auf Hohenfors, Königl. schwed. Oberstleutnant). -  Wappen a) Stammwappen (Siegel vom 15. September 1327 im Reichsarchiv Stockholm): 3 (2, 1) Lilien begleitet von sieben (3, 1, 2, 1) Sternen.  b) (1653): Geviert mit silbernen Herzschild belegt, darin auf grünem Dreihügel ein goldener Stern; 1 und 4 in Blau 3 (2, 1) goldene Lilien, 2 und 3 in Gold eine gold-besamte silberne Rose mit 3 grünen Nesselblättern, je eines rechts und links, das dritte oben.  Grafenkrone und 2 gekrönte Helme; auf dem rechten mit blau-goldenen Decken 3 silberne und 3 goldene Hahnenfedern zwischen offenem rechts goldenen, links blauen Fluge, auf dem linken mit grün-silbernen Decken ein goldener Stern über 2 natürlichen Pfauenwedeln.«  (S. 534, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 80. Jg. 1930)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1912, 831 (Stammreihe); 1924, 713; 1930, 534
Genealogisches Handbuch der estländischen Ritterschaft - I, 439
Wrangel's Svenska Adelns Ättartaflor ifran ar 1857 - II, 623
Klingspor's Baltisches Wappenbuch - 1882, 121, 122




© adelslexikon.com