Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Tschischwitz

von


»Tschischwitz.  Evangelisch und katholisch. - Schlesischer Uradel, der mit Otto von Scheschiuicz (Zchezewize, Cechzviz, Czesczwicz, Zhezhowiz, Zceczowicz, Zhezkowicz), Vasallen des Herzogs Boleslaus III. von Schlesien, 1301-26 urkundlich (Cod. dipl. Siles., Band XVI und XVIII) auftritt.  Ferner erscheint Ticzko von Tschischwicz, Ritter und Vasall der Grafschaft Glatz, 24. Juni 1337 in einer Urkunde des Glatzer Burggrafen. - Wappen: Von Blau und Rot geviert mit darübergelegtem silbern-gerandetem, in 2 Reihen von Blau und Rot geschachtem Balken.  Auf dem Helme mit blau-roten Decken 2 gestürzte Stulphüte (Tatarenmützen), die rechte rot mit blauer Stulpe, die linke blau mit roter Stulpe.«  (S. 501, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1926, 728; 1928, 613; 1932, 501




© adelslexikon.com