Name:



ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Thüngen

Freiherren von


»Thüngen.  Fränkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause, der mit „Carl ac filius ejus Eylhard de Dungethi“ 5. Februar 1100 urkundlich (abgedr. in den Neuen Mitteilungen des thüring.-sächs. Geschichtsvereins in Halle, Band X, Heft 1, S. 129, aus einem Kopialbuch im Landesarchiv zu Bernburg) zuerst erscheint und dessen Stammreihe mit Dietz, miles, 1286, beginnt; der fränkischen Reichsritterschaft, Kantons Rhön-Werra, zugehörig. - - Wappen (Stammwappen): In Silber ein roter Balken, belegt mit 3 gewellten goldenen Pfählen.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken der Rumpf eines graubärtigen Mannes in rotem Kleid mit silbernem Halsumschlag, bedeckt mit silbern-gestulpter, auf der Spitze und an beiden Seiten mit Hahnenfedern besteckter roter Haube.«  (S. 595, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 82. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1900, 771 (Stammreihe); 1920, 852; 1922, 863; 1924, 706; 1926, 711; 1928, 659; 1930, 524; 1932, 595
Neues Genealogisches Handbuch - 1778, 212
Geschlechtsregister der reichsfreien Ritterschaft zu Franken - 1749, 194-211


 





© adelslexikon.com