Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Tautphoeus

Freiherren von


»Tautphoeus.  Katholisch. - Das im hessischen Orte Dautphe angesessene Geschlecht Jacobi nahm nach diesem den Namen in latinierter Form an zur Unterscheidung von anderen Linien; im 16. Jahrhundert in Hessen und den Rheinlanden verbreitet, kam es Ende des 17. Jahrhunderts in kurmainzische Dienste. - Reichs- und erbländisch-österreichischer Ritter mit „Edle von“ und Wappenbestätigung Wien 13. Dezember 1714 (für Johann Michael, Johann Franz und Philipp Ludwig Jacob-Tautphoeus). - Wappen (1792, 1817): In Blau 2 abwärts-geschrägte silberne Pilgerstäbe, bewinkelt von 4 silbernen Pilgermuscheln.  Freiherrenkrone.  Auf dem gekrönten Helme mit blau-silbernen Decken ein blau-bekleideter Pilger mit umgehängter Tasche, einen silbernen Pilgerstab in der Rechten zwischen offenem, von Blau und Silber übereck-geteilten Fluge.«  (S. 520, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 81. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1854, 527; 1921, 946; 1923, 632; 1925, 606; 1927, 684; 1931, 519
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, I, 60
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - II, 257


 






© adelslexikon.com