Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Steinkeller

von


»Steinkeller.  Evangelisch. - Neumärkischer Uradel, der mit Konrad und Alard, Söhne Wolders von Steinkeller, 11. November 1355 urkundlich (s. Meckl. Urk.-Buch, Band 13, Nr. 8145) zuerst erscheint und mit Hermann, Hans und Konrad von Steinkeller 1364 urkundlich (s. Riedel, Cod. dipl. Brandenb., Band 2, S. 473) sowie mit Christian Steinkeller, Knappen, 4. Februar 1373 urkundlich (Meckl. Urk.-Buch, Band 18, Nr. 10401) in der Mark auftritt.  Seit Anfang des 15. Jahrhunderts auch in Pommern angesessen. - Wappen: In Blau ein roter Helm (auch Hügel), in welchem 3 blanke Schwerter mit goldenen Griffen fächerartig mit den Spitzen stecken.  Auf dem gekrönten Helme mit blau-silbernen Decken 3 doppelte blau-silbern-blaue Lilien (auch ein wachsender wilder Mann, die Lilien in den Händen und auf dem Haupte tragend).«  (S. 495, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1926, 681 (Stammreihe); 1931, 495




© adelslexikon.com