Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Stein-Liebenstein zu Barchfeld

Freiherren von


»Stein-Liebenstein zu Barchfeld.  Lutherisch. - Fränkischer Uradel, der mit Dudo de Steyn 1116 urkundlich (vergl. Trad. Fuldenses, S. 259/60) zuerst erscheint und die Stammreihe beginnt; Stammburg ist der „alte Stein“ (jetzt Schloß Altenstein bei Bad Liebenstein, Thüringen); Erbauung der Burg Liebenstein 1360; zur fränkischen Reichsritterschaft, Kantons Baunach, sowie zur althessischen Ritterschaft (seit 1375) gehörig. - Sachsen-Meiningische Anerkennung des Freiherrenstandes Meiningen 14. April 1845 (für Wilhelm Freiherrn von Stein-Liebenstein zu Barchfeld, Mitbes. von Raboldsgrube, K. K. Obersten, und sämtliche meiningische Vasallen des Geschlechts). - - Wappen (Stammwappen): In Silber 2 schwarze Schrägrechts-Balken.  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken ein mit den Balken belegter offener silberner Flug.«  (S. 571, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 82. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1902, 733 (Stammreihe); 1920, 817 (Stammreihe); 1932, 571




© adelslexikon.com