Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Spörcken

Freiherren von


»Spörcken.  Evangelisch. - Lüneburger Uradel, der mit Fredericus Sporeke 1308 urkundlich (Lüneburg. Urk.-Buch, 5. Abt., Archiv des Klosters in Isenhagen Nr. 82) zuerst erscheint und mit Johannes Sporeke, famulus, 20. Dezember 1352 (Lüneburg. Urk.-Buch, 7. Abt., Archiv des Klosters St. Michaelis in Lüneburg Nr. 521) erstmalig siegelt; mit dem braunschweigischen Erb-Pütkeramt nachweislich seit 1367 beliehen. - Wappen: In Gold ein schräggestellter schwarzer Kesselhaken (Bratenbock).  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-goldenen Decken ein von Schwarz und Gold übereck geteilter offener Adlerflug.«  (S. 689, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 28. Jg. 1929)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1930, 505
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1924, 655 (Stammreihe); 1929, 689




© adelslexikon.com