Name:



ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Spies von Büllesheim

Freiherren


»Spies von Büllesheim (Spies).  Katholisch. - Jülichscher Uradel, der mit Ludewicus filius Christiani de Buellesheim, armiger, 28. September 1319 urkundlich (Orig. im Prov.-Archiv von Limburg in Maastricht, abgedr. bei G. de Franquinet, Oorkonden en Bescheiden van de Abdij Kloosterade, Maastricht 1869) zuerst erscheint.  Gemeinsamer Stammvater ist Reimar Spies von Bülwesheim (Büllesheim), 1422 Hausmarschall des Herzogs von Jülich, 1424 Herr der Herrlichkeit Büllesheim. - Wappen (Stammwappen): In Schwarz ein gekrönter zweischwänziger rot-bewehrter goldener Löwe, begleitet von 5 (2, 2, 1) goldenen Muscheln.  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-goldenen Decken der Löwe wachsend.«  (S. 630, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 78. Jg. 1928)



abstammende Häuser: Spies (1828)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1892, 861 (Stammreihe); 1920, 809; 1922, 819; 1926, 679; 1928, 630


 





© adelslexikon.com