Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Sparr

Grafen von


Siehe: Sparr zu Greifenberg



»Sparr.  Evangelisch. - Märkischer Uradel, der mit Otto und Dietrich Sparr 1286 urkundlich (Staatsarchiv Berlin, Akten des Johanniter-Ordens) zuerst erscheint. - Reichsgraf Wien 23. Oktober 1670; kurbrandenburgische Bestätigung Cölln an der Spree 22. Januar 1672 (beides für Georg Friedrich von Sparr, kurbrandenburg. Generalfeldmarschalleutnant). - Wappen (1670): In Blau ein silberner Herzschild, darin ein gold-gekrönter schwarzer Doppeladler, der Herzschild umgeben von 7 (3, 2, 2) sechsstrahligen silbernen Sternen.  3 gekrönte Helme mit blau-silbernen Decken; auf dem rechten und linken ein gekrönter goldener Löwe ein gold-begrifftes Schwert in beiden Pranken haltend, auf dem mittleren ein mit blauem Schrägrechts-Balken belegter silberner Flügel, der Balken mit 4 silbernen Sternen besetzt.«  (S. 555, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1922, 923; 1924, 535; 1926, 540; 1928, 558; 1930, 574; 1932, 555
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - V, 26


 






© adelslexikon.com