Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Seckendorff

Freiherren von


»Seckendorff.  Evangelisch und katholisch. - Fränkischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Kadolzburg, bayerischer Regierungsbezirk Mittelfranken, der mit Bernhard und Arnold von Seckendorff, dapifer, 1. Mai 1246 urkundlich (Mon. Zoller. von Rudolf von Stillfried) zuerst erscheint und dessen Stammreihe mit Aberdar, 1256, 1289, beginnt; der fränkischen Reichsritterschaft, Kanton Steigerwald zugehörig. - Die Stammväter der drei Stämme waren Brüder. - Wappen (Stammwappen): In Silber ein roter Lindenzweig in Form einer 8, besteckt an jeder Seite mit 4 untereinander stehenden, gestielten roten Blättern.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein mit Hermelin gestulpter, mit 7 schwarzen Hahnenfedern besteckter roter Hut.«  (S. 537, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 82. Jg. 1932)



abstammende Häuser: Seckendorff (1810)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1898, 903 (Stammreihe); 1920, 769; 1922, 779; 1924, 650; 1926, 646; 1928, 599; 1932, 537
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, I, 20, 57; II, V, 11
Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Württemberg - 1914, 460




© adelslexikon.com