Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Saint-André

Freiherren von


»Saint-André.  Lutherisch. - Aus der Dauphiné stammendes Adelsgeschlecht, das 1572 mit François de Saint-André-Monbrun nach Deutschland kam. - Aufnahme in die schwäbische Reichsritterschaft 1. August 1652 (für des Obigen Enkel Daniel Rollin von Saint-André); immatrikuliert im Königreich Württemberg bei der Freiherrenklasse des ritterschaftlichen Adels. - Wappen (Stammwappen): Gespalten; rechts in Gold ein roter Löwe, links in Blau ein aus dem linken Obereck hervorgehender geharnischter Arm, mit einem goldenen Anker in der Faust.  Auf dem gekrönten Helme mit blau-goldenen Decken ein mit einem Schwert bewaffneter Arm.«  (S. 448, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 81. Jg. 1931)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1921, 801; 1923, 542; 1925, 512; 1927, 576; 1931, 448
v. d. Becke-Klüchtzner's Adel des Königreichs Württemberg - 1879, 172
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, V, 11
Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Württemberg - 1914, 459




© adelslexikon.com