Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Reibnitz

von


»Reibnitz.  Evangelisch. - Schlesischer Uradel, der seinen Namen anscheinend vom Dorfe Reibnitz (Rybnicz, Ribenicz) bei Hirschberg führt, mit Henricus de Rybicz 1271 urkundlich (s. Orig.-Urk. Nr. 81 des Vincentiusstiftes in Breslau) zuerst erscheint und früh in zwei Stämmen auftritt. - Wappen: In Silber 2 rote Balken.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken 2 Büffelhörner, das rechte rot, das linke silbern.«  (S. 508, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Reibnitz (1857), Reibnitz (1868)

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1901, 752 (Stammreihe); 1922, 727; 1926, 605; 1930, 508
Genealogisches Handbuch der kurländischen Ritterschaft - I, 173 (Stammreihe)
Zeitschrift für Wappen-, Siegel- und Familienkunde - 1894, 35, 45, 58, 70, 95
Klingspor's Baltisches Wappenbuch - 1882, 90




© adelslexikon.com