Name:



ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Rehlingen

Freiherren von


»Rehlingen (Rehlingen und Haltenberg).  Katholisch. - Altes Augsburger Stadtgeschlecht. - Wappen (Stammwappen): In Blau 2 aufsteigende silberne Spitzen oben je mit einer gold-besamten 5blättrigen silbernen Rose besteckt.  Auf dem gekrönten Helme mit blau-silbernen Decken 2 blaue Büffelhörner, jedes mit einer silbernen Spitze mit Rose belegt. - - I. (Hainhofer) Linie: Rehlingen.  Stammvater: Ulrich, 1304, 1330. - Kaiserliche Bestätigung und Erneuerung des Prädikats „von Rehlingen“ Prag 15. März 1604 (für des Marx Rehlinger von und zu Kitzighofen nachgelassene Erben); immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Freiherrenklasse 6. Mai 1813 (für Joseph Freiherr von Rehlingen nebst Geschwistern). - - II. Linie Rehlingen und Haltenberg.  Stammvater: Peter, 1352. - Immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Adelsklasse 7. September 1815, ausgeschrieben 28. Dezember 1842 (für die Nachkommenschaft des + Johann Baptist Blasius von Rehlingen und Haltenberg); bayerischer Freiherr Berchtesgaden 10. Mai 1909 (für die Brüder Richard und Rudolf von Rehlingen und Haltenberg . - Wappen (1909) = Stammwappen.«  (S. 409 & 410, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 81. Jg. 1931)



abstammende Häuser: Rehlingen und Haltenberg

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1907, 637; 1909, 649; 1923, 500; 1925, 467; 1927, 528; 1931, 409
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - II, I, 53
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - IV, 152


 






© adelslexikon.com