Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Müffling gen. Weiß

Freiherren von


»Müffling, sonst Weiß genannt.  Lutherisch. - Oberpfälzischer Uradel, der mit Gerhard Wisse und Heinrich Weise als Lehensträgern der Bischöfe von Würzburg 1303 urkundlich (Kreisarchiv Würzburg) auftritt und mit Hans Mufflinger genannt Weis 1504 urkundlich (Leuchtenberger Lehnbuch) zuerst unter dem vereinigten Namen erscheint.  Mit Ulrich Weiß in Kürmseß, 1477-1510, beginnt die sichere Stammreihe.  Die von Müffling mit dem wahrscheinlichen Stammhause Mulfingen im württembergischen Jagstkreis erscheinen mit Conrad Mitfilger 1174 (Urkunde des Klosters Ebrach) zuerst und sollen Anfang des 16. Jahrhunderts erloschen sein. - Preußische Genehmigung zur Fortführung des Freiherrentitels 5. April 1878 (für Eduard Freiherrn von Müffling, sonst Weiß gen. und die in Preußen lebenden Mitglieder seines Geschlechtes). - Wappen (Stammwappen): In Gold Kopf und Hals einer gekrönten rot-bezungten schwarzen Trappe.  Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken das Schildbild.«  (S. 416, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, Teil A, 78. Jg. 1928)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser - 1914, 543 (Stammreihe); 1928, 416




© adelslexikon.com