Name:



ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

« zurück

Maxen

von

(erloschen)


»Maxen.  Erloschen.  Evangelisch. - Meißnischer Uradel, schon im 14. Jahrhundert in der Oberlausitz seßhaft, der mit den Brüdern Hugo und Schuler von Maxen auf Großschönau und Seifhennersdorf 1350-76 urkundlich (vergl. Verzeichnis Oberlaus. Urkunden, I, 57, Nr. 283 und lib. prim. confirm. Prag 66, 125, 168 usw.) zuerst erscheint. - Wappen: In Silber 3 (2, 1) gestürzte grüne Seeblätter.  Auf dem Helme mit grün-silbernen Decken ein mit 3 Fasanenspießen besteckter grüner Hut.«  (S. 321, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 40. Jg. 1941)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1941, 321 (Stammreihe)
Geschichte des Oberlausitzischen Adels und seiner Güter 1635-1815 - II, 141; IV, 41
König's Genealogische Adels-Historie - III, 703
Zur Familiengeschichte des Meissnisches Adels - 1896, 181
Siebmacher's Großes und allgemeines Wappenbuch - VI, VIII, I, 66


 





© adelslexikon.com