Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Kempis

von


»Kempis.  Katholisch. - Niederrheinisches Geschlecht, das wahrscheinlich seinen Namen der Stadt Kempen entlehnt hat und mit Johann Kempis, + 1545, Senator in Bonn, die Stammreihe beginnt. - Reichsadel . . 1569 (für Peter Kempis, Herrn auf Sternenburg b. Bonn, Amtmann in Godesberg und Mehlem, Kurfürstl. köln. Kanzler); rittermäßige Reichsadelsbestätigung Wien 8. März 1715 (für Johann Peter von Kempis, Herrn auf Risoir, Mussain und La Haye, Generalstaatssekretär bei der niederländ. Regierung in Brüssel, und seinen Neffen Christian von Kempis, Kurfürstl. köln. Amtmann in Köln und Deutz, Hof- und Regierungsrat und Lehendirektor); preußische Adelsanerkennung und -erneuerung durch Ministerial-Reskript 31. Januar 1827 (für Philipp Johann Joseph von Kempis). - Wappen (1715): In Blau eine schrägrechts liegende silberne Wolfsangel.  Auf dem gekrönten Helme mit blau-silbernen Decken eine silberne Wolfsangel zwischen offenem, mit je 2 silbernen Balken belegtem blauen Fluge.«  (S. 299, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 24. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1907, 388 (Stammreihe); 1925, 449; 1930, 435; 1932, 299
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - III, 18




© adelslexikon.com