ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Ingelheim gen. Echter von und zu Mespelbrunn

Grafen von


»Ingelheim.  Katholisch. - Rheinischer Uradel mit dem Stammhause Oberingelheim, Pfalz, der mit Gerlachus de Ingilnheim, ministerialis regis, 1140 urkundlich (Gudenus, cod. dipl. Moguntinus, I, 122) erscheint und dessen Stammreihe mit Ritter Johann 1192 beginnt. - Reichsfreiherr und großes Palatinat Pardubitz 27. Mai 1680 (vom Kaiser Leopold I.); Namenvereinigung mit dem der + Reichsfreiherren Echter von und zu Mespelbrunn Wien 8. Mai 1698; Reichsgraf Laxenburg 1. Juni 1737 (vom Kaiser Karl VI., alles für Franz Dietrich Adolph Freiherrn von Ingelheim, K. K. Geheimen Rat und Wirklichen Kammerrichter, Präsident des Reichskammergerichts in Wetzlar); immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Grafenklasse 18. April 1816; Erbkämmerer im Herzogtum Nassau Wiesbaden 8. März 1813 und preußischerseits erneut durch Lehnbrief Wiesbaden 23. Juni 1912; ehemaliger erblicher Reichsrat der Krone Bayern Berchtesgaden 23. Februar 1911. - - Wappen (1737): Geviert; 1 und 4 in Schwarz ein von Rot und Gold in 2 Reihen geschachtes Kreuz (Stammwappen), 2 und 3 in Blau ein schrägrechter silberner Balken, belegt mit 3 blauen Ringen (+ Freiherren Echter von und zu Mespelbrunn). Pfalzgrafenkrone und 3 gekrönte Helme; auf dem rechten mit rot-goldenen Decken ein wie Feld 1 und 4 bezeichneter offener Adlerflug (Stammwappenhelm), auf dem mittleren mit rechts blau-silbernen, links rot-goldenen Decken 5 (schwarz, golden, rot, silbern, blaue) Straußenfedern, auf dem linken mit blau-silbernen Decken 2 wie Feld 2 und 3 bezeichnete Büffelhörner (+ Freiherren Echter von und zu Mespelbrunn).«  (S. 291, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser - 1922, 451; 1924, 276; 1926, 279; 1928, 283; 1930, 288; 1932, 291
Heraldisch-Genealogische Blätter - 1904, 86
Stammtafeln des Adels des Großherzogthums Baden - 1886, 214
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - II, 252


 






© adelslexikon.com