Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Hoff (Bock)

von


»Hoff.  Evangelisch. - Fränkisch-thüringischer Uradel, als dessen Stammhaus Hof, die Curia Regnizi (Regnitzhof), in Franken an der Saale anzusehen ist, und der mit Hermannus de Curia 1. August 1328 urkundlich (Staatsarchiv Magdeburg, Erfurter Urk.-Nachtr. Nr. 75) zuerst erscheint und die Stammreihe beginnt; Ludwig vomme Hoffe zu Groß-Sömmerda siegelt 22. November 1373 urkundlich (Landesarchiv Sondershausen, Urk. Reg. XIII, 7) mit dem Steinbockwappen.  Das Geschlecht schrieb sich de Curia, de Hove, von dem Hofe, vom Hoffe, vom Hoff und von Hoff. - Eingetragen in das sächsische Adelsbuch 9. Oktober 1918. - Wappen: In Rot ein springender, silberner Steinbock.  Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken der Steinbock wachsend.«  (S. 360, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 28. Jg. 1929)

 

Eintrag in Königlich Sächsisches Adelsbuch 9. 10. 1918 Nr. 546



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1920, 339 (Stammreihe); 1922, 349; 1924, 328; 1929, 360




© adelslexikon.com