ADELSLEXIKON.COM

Lexikon des historischen Adels 1648-1918

Name:



 Adelslexikon

   (Suche nach Namen ohne Titel)

 

 
« zurück

Hedemann

von


»Hedemann (Hedemann-Heespen).  Niedersächsisches Geschlecht aus der Grafschaft Diepholz an der Weser, das seine Stammreihe mit Johann Hedeman, + nach 1542, in Diensten des Grafen Diepholz, beginnt. - Rittermäßiger Reichsadel und Wappenbestätigung Wien 29. März 1689 (für Dr. jur. Ernst Christian Hedemann, Herrn auf Dorste und Herzberg, kurbraunschweig. Hofrat). - Wappen (1689): In Rot 3 (2, 1) goldene Kleeblätter, die 2 oberen mit ihren Stielen geschrägt, das dritte aus einem im Schildfuße querliegenden Aste wachsend.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-goldenen Decken 3 goldene Kleeblätter an ihren Stielen. - - Hedemann-Heespen (evangelisch).  Stammvater: Christian Friedrich, * 2. Juli 1769, + 17. Januar 1847 [Beiname „Heespen“ durch Testament des Geheimen Konferenz-Rats Christian Friedrich von Heespen Schleswig 25. März 1776; dänische Namen- und Wappenvereinigung 15. August 1776]; Wappen (1776): Gespalten, rechts wie Stammwappen, links geviert und mit Herzschild belegt, das durch einen unten von roter Rose begleiteten Sparren verwechselter Farbe von Rot und Silber geteilt ist; 1 und 4 in Gold ein auswärts-sehender halber gekrönter schwarzer Reichsadler an mittlerer Spaltung, 2 und 3 in Schwarz ein einwärts-gewendeter gekrönter goldener Löwe einen 8strahligen goldenen Stern in den Pranken haltend.  2 gekrönte Helme; rechts wie Stammwappenhelm, auf dem linken mit schwarz-goldenen Decken der Reichs-Doppeladler.«  (S. 342 & 348, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 22. Jg. 1930)



abstammende Häuser: Hedemann-Heespen

Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil B - 1909, 299 (Stammreihe); 1920, 363; 1922, 358; 1925, 329; 1930, 342
Danmarks Adels Aarbog - 1898, 149; 1900, 150; 1901, 562; 1906, 496; 1910, 173; 1914, 183; 1927, 158
Brünner Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser - 1890, 195 (Stammreihe), 595
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich etc. bis 1806 - II, 177
Nyt Dansk Adelslexikon - 1904, 118


 






© adelslexikon.com