Name:

ADELSLEXIKON.COM

Genealogisch-historisches Adelslexikon 1648-1918

 Adelslexikon

   (1918 blühender Uradel und Grafen vollständig)

 

« zurück

Grumbkow

von


»Grumbkow.  Evangelisch. - Pommerscher Uradel mit gleichnamigem Stammhause im Kreis Stolp, der bereits um 1400 im Besitz von Runow bei Stolp war und 11. November 1426 urkundlich (Staatsarchiv Stettin, Arch. Dey. L. A., s. auch Urk.-Buch des Geschl. von Stojentin, Nr. 8) Runow und Langeböse durch Vergleich an die von Stojentin abtrat, während die sichere Stammreihe mit Klaus von Grumbkow, 1402-1456, Herrn auf Grumbkow, beginnt.  Das Geschlecht wird 1683 den Schloßgesessenen Pommerns zugezählt.  Anfang des 18. Jahrhunderts tritt vorübergehend ein Zweig der II. Linie in Krampkewitz unter dem Namen „von Plochans“ urkundlich auf. - Wappen: In Silber ein aufgerichteter blauer Pfeil.  Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken ein mit 3 goldenen Sternen besetzter gestürzter silberner Halbmond.«  (S. 226, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



Literatur: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Teil A - 1924, 288; 1932, 226
Jahrbuch des Deutschen Adels - I, 736 (Stammreihe)




© adelslexikon.com